Blogarchiv
UFO-Forschung - IFO- Universität: UFO Alarm über Wochen durch Planeten Venus und Jupiter

.

Seit Ende April hatte unsere UFO-Meldestelle verstärkt Anrufe von Jung und Alt welche "merkwürdige helle Sterne", "Flugzeuglichter welche sich über Stunden kaum bewegen" oder auch durch Feldstecher "aufblähen und in Strukturen bunte flackernde Lichter" hatten. Bei den überwiegenden Meldungen war erstaunlich zu beobachten, die Zeugen nicht wussten in welche Richtung man sah und man erst durch die Frage von Sonnenaufgang und Untergang klären konnte "WO das betreffende Leuchtobjekt" war. Auffällig war auch die Beobachtungs-Regionen welche sich immer mal von Norddeutschland nach Süddeutschland bewegten und wieder zurück, halt immer wo gerade der Himmel klar war und die Planeten Venus, Jupiter, Saturn neben den Fixsternen Sirius und Wega für "UFO-Alarm" sorgten. Da über Wochen die Planeten Jupiter und Venus immer mehr "optisch über dem Westhimmel zusammenrücken" wurde dies zusätzlich von den Zufallsbeobachtern (im Auto, im Garten oder beim Rauchen auf dem Balkon) als "sehr merkwürdig und sonderbar" wahrgenommen. Zusammen mit diversen UFO-Dokus in N24 und anderen Sendern machte dies bei einigen Beobachtern ein "Kopfkino mit Invasion von Besuchern außerhalb der Erde" welche uns scheinbar beobachten. Auch wurde die Vermutung von zwei Zeugen verlautbar, es sich um neue Raumstationen der Russen oder Chinesen handeln könnte. 

Ziwschen Ende April bis Ende Juni liefen über 35 Meldungen quer durch Deutschland bei der UFO-Meldestelle von CENAP auf, welche auf Sterne und Planeten zurückzuführen waren und auch mehrfach von den Zufallsbeobachtern mit Handy und Digitalkameras mehr oder weniger verwackelt aufgenommen wurden. Wobei bei letzteren verwackelten Aufnahmen man Bewegungen in das Lichtobjekt hineininterpretierte die man so mit dem Auge gar nicht wahrgenommen hatte, oder aber auch zwar mit dem Auge nur leicht gesehen hatte. Auf Grund der angegebenen Beobachtungszeitpunkten (Teilweise wurde über Stunden beobachtet) und Himmelsrichtungen, konnten diese jedoch alle auf Sterne und Planeten zurückgeführt werden.

Nachfolgend die Zeugen-Foto-Galerie der letzten Wochen von Planet Venus:

-

Alle Aufnahmen bis auf ein paar Wenige sind verwackelt oder durch Zoom-Unschärfe zeigen den Planeten Venus, wie sich Venus und Jupiter in diesen Wochen wirklich am Himmel zeigten, ist auf nachfolgenden CENAP-Archiv-Aufnahmen zu sehen, welche wir stets bei auffälligen Himmelsschauspielen zu Vergleichszwecken anfertigen:

-

Und so sieht es aus bei verwackelter Zoom-Aufnahme:

Quelle: @-CENAP-Archiv Mannheim, hjkc

2109 Views