Blogarchiv
Astronomie - Komet NEOWISE über Odenwald

15.07.2020

Liebe Himmelsgucker,

endlich mal wieder ein (kleines) Ereignis am Nachthimmel ...!

Zur Zeit ist im Norden (NNW bis NO) ab ca. 23 Uhr bis in die frühen Morgenstunden der Komet C/2020 F3 zu sehen. Etwa 1-2 faustbreit über dem Horizont, am besten mit einem Fernglas, aber auch so, zeigt sich der Komet mit dem ausgedehnten, nach oben (von der Sonne weg) gerichteten, geteilten Molekülionen- und Staub-Schweif.
"NEOWISE" wird unser Sonnensystem erst wieder in ca. 7.000 Jahre besuchen - also, schauen Sie, so lange er sich noch in diesen Nächten zeigt.

Bedingt durch den relativ niedrigen Stand kann er sich im Bereich des Dunstes befinden und hebt sich nicht ganz so toll vom Hintergrund ab.

Aufnahmen sind von  Dienstagmorgen gegen 01 Uhr auf freie Gelände (mit Blick auf den Bremhof und den dortigen drei Windrädern).

Viele Grüße aus Vielbrunn
Bernhard Christ


um 01:11 Uhr Richtung Bremhof:

kbijmfgkfifccfmg

um 01:26 Uhr

hebkeglinghbalkm-1

Flugzeuge sind auch wieder unterwegs ...

ifpcekhhhnceahjo

und Satelliten ....

ffjkjbhnddlkbjaa

um 02 Uhr wurde es noch dunstiger ...., aber man sieht den geraden, schmalen Ionenschweif und rechts, den breiten Staubschweif

nchhfgolmnggmbjn


dasselbe Foto nur als Negativ

icbfbfnkenkpdbel

Fotos: © Bernhard Christ

+++

Ein kleiner Nachtrag zur heutigen email:

Peter Kroll erklärt in seinem kurzen Video, wo NEOWISE am Himmel zu
finden ist:
peterkroll
https://www.youtube.com/watch?v=QGCX6mVuQe0

----

Update: 20.07.2020

.

Der Samstag (18.07.2020) verhieß gutes Wetter. In der Tat war gegen 23:30
Uhr der Himmel weitgehend frei von Wolken - bis auf Richtung Nordwest
bis Nord. Hier hielt sich hartnäckig ein Wolkenband. Und genau dort war
der Komet inzwischen angelangt (das Schicksal des Hobbyastronom ..).

Dennoch, gemäß "never give up" wurden ein paar Aufnahmen mit der Canon
EOS 1000D an einem kleinen Refraktor (80/400mm) auf der EQ3 und der
Canon EOS 350D mit einfachem Sebenobjektiv auf einem Fotostativ gemacht.

Da unter den vorliegenden Bedingungen keine wirklichen Astroaufnahmen
gemacht werden konnten, wurden die Bearbeitung der Bilder etwas
"farbenfroh" gewählt.

Vielleicht schaut ja auch noch einmal der eine oder andere Himmelsgucker
in der nächsten Zeit nachts nach Nordost und beobachtet den Schweifstern
auf seinem Weg nun weg von der Sonne ....

01-3-x-neowise-0085-iso-160017sec-80-400mm-red

+++

02-0168-in-den-wolken-iso1600-30sec-80-400mm-red

+++

03-5934-ps5-filtered

+++

04-5934-und-0002-a

+++

Kurz entschlossen vor dem Zubettgehen sind wir gestern (19.07.2020) noch einmal zur Wetterstation am Planetenweg gefahren. Und siehe da, heute mal keine Wolken vor dem Kometen - aber dieses Mal war nur eine Kamera dabei ohne weitere Ausrüstung für das Nachführen ;.(

Ein angefertigtes Foto (mit etwas zu langer Belichtungszeit; F/4, ISO-400, 30sec, 18mm BW) zeigt C/2020 F3 bei etwa Nordwest um 23:33 MESZ
(s.auch Aufsuchkarte unten). Im Fernglas ergab sich ein herrlicher Anblick mit dem langgestreckten Schweif.
NEOWISE ist immer weiter westlich und früher in den nächsten Nächten zu sehen.
Wer hat ihn auch beobachtet?

lloekbonoochocjg

+++

 

Fotos: ©- Bernhard Christ

----

Update: 24.07.2020

.

Vom letzten Dienstag noch eine Foto aus der Serie zum aktuellen Kometen. Er wird schwächer, da sich sein Abstand zur Sonne weiter vergrößert (Bahngeschwindigkeit im Perihel 77,6 km/s = 279.360 km/h; Neigung der Bahnebene 128,9°, Periheldurchgang 3. Juli 2020).

 

+++

hfhilpebkelkchge

+++

hier ist das Ende der Beobachtungsserie zum Kometen NEOWISE.

+++

fpnhdlfokiglifnm

+++

gakngdecljedpclc

+++

bffkdlggohemknhi

+++

cmomabdicicgmemf

+++

fhnojigeadkfidfi

+++

omdcdpbmbghamafp

Fotos: ©-Bernhard Christ

697 Views