Blogarchiv
UFO-Forschung - Neue IFO-Akten von der CENAP UFO-Meldestelle und Fotoabteilung /2018-2

meldestelle-blog-a-700-135-35

19.08.2018

Dieses Jahr bemerken wir bei unserer UFO-Meldestelle das der Sommer nicht nur Hitze brachte sondern auch "gutes UFO-Wetter", da bekanntlich die vermeintlichen UFOs klaren Himmel und schönes Wetter bevorzugen. Da könnte man daraus schließen, die Alien´s (dieser Tage traf man sich in Frankfurt a.M. unter den Hardcore Ufologen um die "außerirdische Präsenz mit Alien-Erzählungen" aufrecht zu erhalten, aber halt nur ohne auch nur einem stichhaltigen Beweis) bei ihren Ausflügen wie die Erdlinge auf Reisen in den Urlaub sonniges Wetter bevorzugen.

Auch waren "Marsianer" vor und und nach der Mondfinsternis recht rege und verwirrten einige Beobachter. Diverse "Artefakte" auf Zufalls-Aufnahmen sorgten auch für Rätselraten und führte auch bei aktuellen Beobachtungen zur Zusammenarbeit zwischen Planetarien und unserer CENAP UFO-Meldestelle.

H.Köhler, CENAP-Michelstadt

---

Nachfolgend ein Blick auf unsere IFO-Akten:

10.06.2018 / Ober-Ramstadt

Per E-Mail bekamen wir 4 Fotos nachträglich von Herrn K.M. zugesandt, nach dem der Beobachter uns über unsere Hotline am frühen Morgen erreicht hatte und über 2 Stunden einen auffälligen leuchtenden "großen Stern" in leicht rötlicher Farbe sehen konnte:

Fotos von Beobachter und Melder:

oberramstadt-1

Früher Morgen über Ober-Ramstadt, 4.32 MESZ

oberramstadt-2

oberramstadt-3

oberramstadt-4

Schon am Telefon konnten wir nach ermitteln der Himmelsrichtung dem Melder mitteilen, es sich bei seiner Beobachtung um den Planeten Mars handelt. Nachfolgend die aktuelle Sternkarte zur Beobachtung:

2018-06-10-mars

Identifizierung: Planet Mars

---

20.06.2018 / Neumarkt-St.Veit

.

Eine schöne Gesamt-Aufnahme von Mond,Flugzeug und Heißluftballon und einem "unbekannten Flugobjekt" sorgte für Rätselraten:

01-20180620-1-ballon-mond-ufo-flieger

03-20180620-1-flieger-ufo-ballon

Schon bei der Ausschnittvergrößerung sieht man gegenüber den anderen Flugkörpern eine Unschärfe welche aufzeigt, das "Objekt" viel näher an der Kamera während der Aufnahme war und der Fotograf dabei nicht bemerkte.

04-20180620-1-ufo

Hier könnte man nach an eine "Rakete, oder Drohne" denken, aber es ist nur ein Insekt welches während der Aufnahme ins Bild flog. Gut ist an der rechten Seite der schwache Flügelschlag zu erkennen. Nachfolgend ein Referenz-Foto welches ebenfalls ein Insekt zeigt aus dem CENAP-Archiv:

insekten-vergleichsaufnahme-a-1

Identifizierung: Insekt

---

19.06.2018 / Remscheid 

.

Gleich zwei "helle Lichter" erregten die Neugier von Herrn W.K. am frühen Morgen gegen 2.35 MESZ und meldete diese über unsere Hotline. Nach dem ermittlen der Himmelsrichtung konnten dann die Planeten Mars und Jupiter als Ursache gefunden werden. Nachfolgend die aktuellen Sternkarten  zur Beobachtungszeit:

2018-06-19-jupiter-sw

2018-06-19-mars-s

Identifizierung: Planet Jupiter und Planet Mars

---

22.06.2018 / Leipzig

 

Am Abend erreichte uns Herr G.L. aus Leipzig über unsere Tel-Hotline und berichtete aufgeregt mit seiner Frau zusammen weißlich,bläuliche Objekte am Himmel über der Innenstadt von Leipzig schon eine größere geraume Zeit zu beobachten. Er habe auch schon Video und Fotos davon gemacht, welche er uns gerne zur Verfügung stelle.

Fotos von Beobachter:

foto-leipzig-a

foto-leipzig-b

foto-leipzig-c

Auf Grund der Beschreibung konnte dann schnell auch hier die Ursache ausfindig gemacht werden, da es sich sicherlich um einen Skytracker gehandelt haben dürfte. Die Aufnahmen welche wir dannvom Beobachter bekamen bestätigten unsere Annahme und wir suchten dann nach einem passenden Verursacher welcher sich dann schnell als Großveranstaltung in Leipzig finden lies:

leipzig-b 

leipzig-a

leipzig-aa

40000-besucher-pro-tag-beim-boehse-onkelz-festival-matapaloz-in-leipzig-erwartet-big-teaser-article

Nachfolgend aus dem CENAP-Archiv ein Foto von Event-Skytracker:

event-skytracker-2018

Identifizierung: Skytracker

---

30.06.2018 / Langenau

.

Per E-Mail erreichte uns Frau J.J.:

Sehr geehrter Herr Köhler,

30.06.2018 20:30

page1image3680208

Ich bin durch Google auf die Homepage und diese email Adresse aufmerksam geworden. Ich bin langsam wirklich verzweifelt und weiß nicht an wen ich mich wenden soll.

Ich komme aus Albeck, 89129 Langenau, und beobachte nun seit 1 Woche ein merkwürdiges Ding am Himmel. Es taucht immer ab ca. 01.30 Uhr nachts auf und verschwindet wenn die Sonne aufgeht. Es ist rund wie ich das beurteile und steht immer an derselben Stelle und bewegt sich wenn dann in einem kleinen Radius. Wenn es sich bewegt ist es schwankend nach links mal nach rechts. Nichts was ich bisher zuvor jemals gesehen habe.

Letzte Woche tauchte plötzlich noch ein gelber blitz auf was einer Sternschnuppe ähnelte aber es war definitiv etwas anderes.
Und heute tauchte neben dem Ding etwa 100 m entfernt ein türkiser Streifen auf der blitzschnell und zick zack Bewegungen flog und im nichts verschwand.

Es ist auch ab und zu ein Geräusch da. Tief und brummend. Und es sieht so aus als ob ganz kleine Runde Elemente in der Nähe dieses Dinges umher schwirren.

Ich hoffe Sie können helfen.

Liebe Grüße J.J.

+++

Zweite E-Mail nach unseren Nachfragen:

 

Guten Abend,

02.07.2018 22:14

page1image1676448

Entschuldigen Sie die späte Rückmeldung.
Ich konnte kein Bildmaterial anfertigen und leider bin ich mir nicht sicher aus welcher Himmelsrichtung.
Und ja von Samstag auf Sonntag nacht beobachteten meine Freunde und ich es wie es direkt unter dem Vollmond stand.

 

Auf Grund der Beschreibung ergaben sich dann schnell Mars und Saturn welche in diesem Zeitraum beim Mond zu finden waren:

2018-06-30-marsmond

dgy6lzzxcaarrxz

Das "Objekt" welches kurz auftauchte und zickzack flog, war eine Drohne welche der Beobachtung einen weiteren Faktor gab.

Identifitierung: Planet Mars, Saturn und Drohne

---

7.07.2018 / Seeheim-Jugenheim 

.

Über unser Homepage Kontaktformular bekamen wir diese Nachricht von Eehepaar M.M:

Nachricht: => Hallo,

am 07.07.2018, gegen 01:00 nachts haben wir in Seeheim-Jugenheim an der Bergstraße in den Nachthimmel geschaut und ca. 50-100 Lichtpunkte gesehen, die großflächig verteilt waren und sich schnell in eine Richtung bewegten. Dadurch bekam man das Gefühl, dass die Erde sich schnell drehen würde. Leider findet man im Internet keine Informationen dazu. Können Sie uns vielleicht erklären, was wir da gesehen haben? Über eine Antwort von Ihnen würden wir uns sehr freuen.

Lieben Gruß
M.M.

Hier konnten wir dann den Beobachtern schnell eine Erklärung liefern und sie per E-Mail darüber aufklären:

  • >  Hallo,

    >

  • >  hierbei handelte es sich um sogenanntes "Stilles Feuerwerk", es besteht aus kleinen Helium-Ballons in welchen LED-Leuchten sind. Diese werden bei Geburtstagen, Hochzeitsfeiern etc gerne gestartet. In einer kurzen Entfernung schon kann man diese in der Nacht nicht als Ballons erkennen und da diese pro Stück sich bei 2-3 Euro befinden, werden gerne eine hohe Anzahl solcher Ballons fliegen gelassen.

  • >  Anbei im Anhang eine Zeugenaufnahme aus unserem Archiv. 

stilles-feuerwerk-28-7

  • >  Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne nochmals melden, 

  • >  mit freundlichen Grüßen 

  • >  Hansjürgen Köhler/CENAP

Identifizierung: Helium-LED-Ballons

---

15.07.2018 / Essen

.

Per E-Mail erreichte uns Herr F.B. mit Videos und Fotos:

Hallo Herr Köhler,

Sichtung Satellit?

Ich habe heute zwischen 15.45h und 16.45 in 45139 Essen ein ungewöhnliches Objekt am Himmel entdeckt und mit Teleskop und Handy festgehalten. Können Sie mir sagen, was auf den Aufnahmen zu sehen ist?
MfG
F.B.

Zeugen-Video-Frams (CENAP-Archiv):

esseb-folien-ballon-a

esseb-folien-ballon-aaesseb-folien-ballon-ab

Auf Grund der Aufnahmen konnten wir als Ursache einen Folien-Ballon identifizieren:

Hallo Herr B,

Danke für die Zusendung Ihrer beiden Videos.
Hierbei handelt es sich nicht um einen Satelliten, da Sie diese nur am klaren Nachthimmel als leuchtenden Stern über den Himmel ziehen sehen können. Am Tageshimmel haben Sie keine Chance.
Nach der Analyse Ihrer Videos, gehen wir von einem mit Helium gefüllten Folien-Ballon aus welcher wahrscheinlich ein Buchstabe ist, es könnte sich um ein M oder W handeln welches sich um die eigene Achse dreht. Anbei finden Sie unseren Folien-Ballon-Vergleich zu einem Video- Fram aus Ihrem Video.

2018-07-15-folienballon
Wir hoffen Ihnen geholfen zu haben und stehen gerne bei weiteren Fragen zur Verfügung,

mit freundlichen Grüssen Hansjürgen Köhler/CENAP

+++

Wie Folien-Ballons im Sonnenlicht reflektieren können, ist schön in nachfolgenden Video-Frams zu sehen und kann schon am blauen Himmel für Rätselraten sorgen:

esseb-folien-ballon-ac

esseb-folien-ballon-ad

esseb-folien-ballon-ae

esseb-folien-ballon-af

Identifizierung: Folien-Ballon

---

Quelle: CENAP-Archiv

 

 

 

 

 

 

 

 

 

552 Views