Blogarchiv
UFO-Forschung - Aus dem CENAP-Archiv: UFO-History Teil-274

cenap-infoline-titel-358

cenap-archiv-titel-224

9.07.2019

Erstaunlich anzuschauen: Neue SFX-Show-Untertasse in Dienst gestellt

8903-0-1

Lassen Sie sich aber erst einmal durch eine wunderbare SFX-´Fliegende Untertasse´ aus Gdansk in Polen verzücken, die sogar mit Hubschrauber-Sound unterlegt wurde (wie dumm, denkt man sich zunächst).Von der Aufnahme gibt zwei Versionen: http://www.youtube.com/watch?v=StXf... . Zunächst würde man denken, dass das mal wieder vom Planeten CGI stammt - doch falsch.

2008-gdansk-ufoeffekt-a

https://www.youtube.com/watch?v=StXfJ0Xmeps

2008-gdansk-ufoeffekt-aa

 Die genial-grandiose ´Close Encounter´-Idee von der Abschlußfeierlichkeit der Sommerolympiade 1984 in L.A.

wurde neu aufgeworfen und letzten Freitagabend in Gdansk umgesetzt. Siehe: http://gizmodo.com/5023275/artist-t... . Es handelt sich tatsächlich um ein handfestes (staun!) mit 3.000 farbigen LED-Lichtern (die Handy-SMS-Nachrichten direkt ´abspielen´ bzw projizieren können) versehenes ´Fliegende Untertassen´-Modell, welches um die 50 Meter unter einem Helikopter hängt und somit unter dem Heli hergezogen wird. In den Hubschauber ist gleichsam ein 6 KW-Strpmgenerator, der über das Aufhängekabel die Untertasse den notwendigen Saft gibt. Die genialen Künstler Dominic Harris vom Cinimod Studio und der New Yorker Künstler Peter Coffin stehen hinter dem UFO-Effekt. Der aktuelle Erst-Einsatz zur Verblüffung des Publikums gehörte zum ´Gdansk Festival of Stars´. Die Künstler wollen nach Abklärung mit der FAA das Objekt dann als Show-Event in den USA zeigen.

2008-fake-flashing-ufo-a

2008-fake-flashing-ufo-aa

2008-fake-flashing-ufo-ab

2008-gdanskufo 

2008-fake-flashing-ufo-ac

Quelle: GIZMODO

++++

Auf jeden Fall erhielt ich noch am späten Dienstagabend diese eMail ´Unbekanntes Himmelsobjekt /Feuerball´ von Kai D.:

 

"...nun fass ich doch mal den Mut und frage nach einer Auflösung meiner ´UFO-Sichtungen´. Ich habe diese Sichtung zweimal erlebt, beide Male mit Zeugen und das letzte Mal sogar mit Kamera (siehe Anhang). Das erste Mal sah ich den, ich nenne es mal ´Feuerball´ am 1.1.2008 gegen 1 Uhr in 04600 Altenburg und er flog von Südwest nach Nordost. Das zweite Mal sah ich ihn am 6.7.2008, 23:35 Uhr über den Flugplatz Roitzschjora (siehe Bild) mit gleicher Flugrichtung also von Südwest nach Nordost. Der Feuerball bewegte sich beide Male identisch. Absolut gradlinig und mit konstanter Geschwindigkeit. Dabei schneller als ein Flugzeug aber langsamer als ein Komet oder die ISS und der Überflug war geräuschlos. Der optische Eindruck war auch, als würde das Objekt in relativ niedriger Höhe fliegen (wenige Kilometer), also weit unterhalb eines Jets. Der Feuerball hatte keine weiteren Markierungslichter oder Blitzlichter, die Leuchtkraft war konstant und flackerte nur leicht, was vermutlich durch die Atmosphäre zustande kommt. Zumindest sah es eben aus wie eine brennende Kugel. Mich plagt eigentlich schon seit Neujahr eine große Neugier was dieses Himmelsobjekt wohl sein könnte. Kurz vor der zweiten Sichtung musste ich wieder spontan daran denken und plötzlich dann die besagte zweite Sichtung. Ich hoffe das Bild ist für Sie etwas aussagekräftiger als für mich. Ich hoffe umso mehr, Sie können mir sagen, was das ist - damit ich wieder ruhig schlafen kann. In unbeschreiblicher Erwartung auf Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen."

 

Nachdem ich ihn zur Natur der Erscheinung aufgeklärt habe, kam seine Antwort so retour: "Wer hätte schon ein fliegenden Backpapierheisluftballon dahinter vermutet. Ja dann sag ich mal herzlichen Dank für die Aufklärung. Auch wenn ich eine irdische Erklärung vermutet habe, so banal hät ichs nicht für möglich gehalten." Genau dies ist der springende Punkt bei fast allen nicht-erkannten IFOs, wodurch sich manche Leute einfach ´überfahren´ fühlen und sich dagegen wehren, "weil es so einfach doch nicht sein kann, und ICH bin darauf hereingefallen".

 

Soviel mal wieder in Sachen Himmelslaternen, von denen UFOlogen glauben, deren Beobachtungen/Sichtungen seien "unspektakulär und alltäglich", weswegen sie ja keine UFO-Sichtungen hervorrufen können. Diese falsche Vorstellung ist auch gut: "Ich weiß wirklich nicht, wer die Dinger in einer Tour zu UFO´s stempelt. Muß den in einer Tour, so ein Schmarrn erzählt werden? Die Dummbeutel sterben nie aus. Inzwischen muß doch jeder in Deutschland diese blöden Dinger kennen?" Und dann noch einen draufgesetzt: ´Echte´ UFOs "lassen sich dagegen nicht mit Bekanntem vergleichen, sie sind spektakulär" und nur "bei solchen Fällen lassen sich UFOs ordentlich klassifizieren und über solche diskutieren". Aha, na dann trifft dies auf die nicht-erkannten IFOs aus der Kategorie Himmelslaternen - woher sollen 83 Millionen Leute hier im Land sie eigentlich kennen, wenn man es ihnen nicht sagt, dass es diese Dinger überhaupt gibt und sie für die UFO-Sichtungen in Deutschlands erster großer UFO-Meldewelle wie noch nie verantwortlich sind? - prächtig zu! Und was jetzt? Ach so klar, die ufologischen Dummbeutel sterben ja nie aus, die dann noch die Frechtheit besitzen ausgerechnet UFO-Zeugen so zu benennen - von deren UFO-Meldungen sie schließlich betreffs ihrer eigenen UFO-Überzeugungen ´leben´. Es ist alles so unglaublich in diesem Feld, wo alles so künstlich ´all mystery´ in einer gewissen Verfänglichkeit gehalten wird! Ansonsten gelten solche esoterisch-ufologische Sprüche wie:

 

>Es ist wie mit allem... eines Tages kommt die Wahrheit ans Licht. Bis dahin würde ich sagen, schreibt weiter gute Beiträge und bleibt bei Euren Überzeugungen, wenn ihr schon an die Existenz von Ufos glaubt und wenn nicht... dann werdet ihr es eines Tages sowieso erleben. Es gibt eine Zeit, da werden sie landen. Da sind sie ja schon. Ihr kommt nicht daran vorbei! Ich weiß das es sich so anhört, als ob das nicht wahr sein kann. doch sie sind schon lange da und viele sind hier inkarniert.... geboren als Menschen. Sie haben denselben Gott und sie wissen von ihm. Ich habe schon einmal versucht, Euch davon zu berichten und habe diese Beiträge wieder gelöscht. Ich kann Euch nur von meinen Erfahrungen berichten und von daher weiß ich das sie nicht nur existieren, sondern auch hier sind. Sie sind gute Wesen und ich weiß das es viele gibt die hier als Menschen geboren sind. Jesus war wohl auch einer von ihnen. Er sagte einmal: "Ich bin nicht von dieser Welt"! Das war wohl wortwörtlich gemeint. Also seit einfach guten Mutes weiter daran zu glauben, das sie da sind. Was ihr seht und lernt damit so umzugehen, das ihr keine Angst mehr vor ihnen habt. Sie wären ja ziemlich blöd, wenn sie mit einer Invasion so lange zu warten, die unsere Versklavung zum Ziel hätte oder ähnliches, bis wir selbst Waffen haben, um sie entweder umzubringen oder vom Himmel schießen könnten. Ihre Gene sind es wohl, die uns zu Menschen haben werden lassen. Ansonsten lebten wir wohl noch auf den Bäumen. Der Prozess der Entwicklung und der Rückkehr in ein höheres Bewußtsein, wie dieses Forum ein Beispiel dafür ist, das sich viele dafür interessieren, wurde durch sie beschleunigt. Ansonsten würden wir noch Millionen von Jahren in einer Entwicklung sein, die uns dann eines Tages zum Vorschein bringen würde. Also seid guten Mutes!<

 

Amen...und ab mit voller Warp-Geschwindigkeit mitten hinein ins Herz des New UFO-Age, was auch nichts anderes als die Alt-Esoterik-UFOlogie ist! W.W.

Quelle: CENAP-Archiv

1417 Views