Blogarchiv
UFO-Forschung - Aus dem CENAP-Archiv: UFO-History Teil-78

cenap-infoline-titel-18

cenap-archiv-titel-16

4.09.2006

Nächste Sammlung von Feuerball-Boliden-Videoclips

Ein Leckerbissen für die Freunde der Nacht erwartet Sie hier...


Hallo Freunde der Nacht!

Viele weitere Feuerball-Meteor-Clips gibt es hier:

 

http://www.meteorites.com.au/films/

---

6.09.2006

Der Weltraum rückt uns näher - Astronomietag 2006 in Mannheim

Zu den Sternen heißt es am 16.Sepetmber 2006 ab 17 h an der Radiosternwarte Mannheim

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

---

7.09.2006

Ziemlich Seltsames am Himmel...obwohl eigentlich ganz normal!

ISS sorgt für Befremdung - selbst unter Astronomiefreunden

 

So nannte sich der Betreff eines Themas, welches am 18.August 2006, bei Astronomie.de von einem User aufgemacht wurde: "Ich habe heute um 21:36 h etwas seltsames gesehen, als ich den Himmel überprüfen wollte für die heutige Nacht. Es war ungefähr 20-25 Grad hoch und es kam vom Westen nach Osten. Die Helligkeit war ca. -2.0m. Ich frage mich was das gewesen sein könnte??? Doch nicht etwa ein UFO? Es war ungefähr so schnell wie ein Flugzeug, aber blinkte nicht." Es ergab sich aber, dass die Erscheinung die ´niedrig´ daherkommende ISS gewesen war, die auch von anderen Leuten zu dieser Zeit genauso gesehen wurde und nach einer CalSky-Berechnung ins Visier genommen wurde. Der Zeuge: "Tja, man lernt nie aus!" Und dann die Seltsamkeit: Plötzlich brachte jemand die Erklärung eines Flugzeugs mit seinen blinkenden Lichtern ein und daraus ergab sich eine völlig unnötige Debatte, die sogar völlig daneben ging, weil jemand die ISS-Erklärung völlig ausschloß, weil diese ja nicht blinkt und keinen Kondensschweif besitzt. Seltsamer Weise wurde die originale Meldung gar nicht weiter dabei beachtet. Da kam ich mir schier wie mitten in der UFOlogie vor und rieb mir schon die Augen. Der Melder meldete sich dann wegen der total danebenlaufenden Weiterentwicklung und ´hieb auf den Tisch´. Nur einer entschuldige sich danach: "Sorry, ich habe deinen Text echt nur überflogen und nicht richtig erfasst."

---

7.09.2006

Rot-orangenes Oval über Eschwege

Immer wieder die selben "UFOs" sorgen für Aufregung, Sommer für Sommer, Silvester für Silvester

Rot-orangenes Oval über Eschwege

 

Gegen Montagmittag des 21.August 06 erreichte mich Frau Sch. aus Eschwege, nachdem sie von einem in Astronomie bewanderten Bekannten von mir gehört hatte. Der Grund ihres Anrufes war eine für sie erstaunliche Beobachtung, die sie bei besten Wetter am frühen Abend des vorausgehenden Freitag gegen 19 h vom Garten aus gemacht hatte. In Sichtweite eines auffallenden Berges machte sie da still-stehend am Himmel ein "rot-orangenes Oval" von etwa Vollmondgröße aus. Jene Erscheinung war ganz intensiv im Kern und hatte nach außen hin eine Art schwächer werdende Aura. Ganz gemächlich zog es in der Windstille in den Raum nach hinten hin weg. Sie konnte ihren Nachbarn darauf aufmerksam machen, der deswegen auch sehr erstaunt war. Sie beobachteten die Erscheinung geraume Zeit, wie sie immer kleiner werden und dabei gemächlich aufsteigend verschwand. Inzwischen holte sie ein Nachtglas zu Hilfe und versuchte damit mehr zu erkennen, "was aber nicht wirklich gelang", abgesehen von dem Eindruck "als wenn da helles Feuer in der Mitte züngeln würde. Und irgendwie sah es im Fernglas aus wie ein unten aufgeschlagenes Ei. Verrückt nicht wahr?" Schließlich verschwand nach 10-15 Minuten die inzwischen zu einem kleinen Lichtpunkt gewordene Erscheinung in der Ferne. Nein, so "verrückt" ist die Observation gar nicht, wie ich der Dame versicherte. Sie ist sogar recht gängig und so erklärte ich ihr, was ein Miniaturheißluftballon a) ist, wie er b) am Himmel erscheint und c) was dabei seine Erscheinungsparameter sind. Da war die Frau wirklich verblüfft, weil sie von soetwas noch nie gehört hatte und mich fragte, ob sie im Internet dazu mehr erfahren könne. Da sie als DSL-Nutzerin gleichzeitig Telefonieren wie auch Internetbetrieb betreiben kann, warf sie den Rechner an und so konnte ich sie auf die CENAP-Seite lotsen um ihr dann den Tipp zu geben mit dem Suchfeld oben den Begriff "Miniatur-Heißluftballon" oder MHB einzugeben. Tatsächlich fand sie so schnell das gewünschte Material nebst den entsprechenden Links auf und die "Oohhs" und "Aohhs" waren genauso wie "Das ist ja alles Wahnsinn!" nicht zu überhören. Die Frau bedankte sich wirklich freudig mit einem "So einen bestell ich mir jetzt auch!" - Naja, Prämien bekomm ich deswegen aber immer noch nicht von den Anbietern der Party-Gag-Ballone. ;-)

 

Manchmal ergibt das eine das andere. Wie es der Zufall wollte, fand ich am Nachmittag bei meiner ersten Tagespirsch durch die Internetseiten meiner ´üblichen Verdächtigen´ beim Astrotreff.de die Meldung "Langsam schwebende Feuerkugel???" von einem dortigen Neueinsteiger, der zu berichten wusste:

 

"Als ich am Samstag, dem 19.8., gegen 21 Uhr aus dem Fenster schaute, sah ich eine brennende, langsam fliegende Feuerkugel direkt über mein Haus fliegen. Zuerst sah ich sie als kleinen glühenden Punkt am Horizont von Osten kommend und dachte es wär ein Heißluftballon aber dann kam es näher und war innerhalb einer Minute über meinem Haus. Als es mein Haus überquerte und ich es von hinten betrachtete schien es nicht mehr zu glühen. Anschließend hat man leichten Rauch aufsteigen sehen, es begann leicht zu trudeln und stürtzte anscheinend im Wald ab? Das Objekt flog nicht besonders hoch, vielleicht 300-400 Meter, und war recht langsam - es schien zu schweben. Außerdem war das Objekt nicht sehr groß (vielleicht 2-3 Meter). Was war das? Ich glaube nicht dass es ein Meteorit o. Feuerkugel war, da es meiner laienhaften Ansicht nach dafür zu langsam war. Außerdem hatte es eine gerade Flugbahn und ist auf derselben Höhe geblieben bis es anfing zu trudeln und im Wald verschwand... Habe auch 2 verschwomene Filmschnipsel mit meiner Digicam gemacht. - http://rapidshare.de/files/30215014... & http://rapidshare.de/files/30215014... ." Leider war kein Ort angegeben und die genannten Links waren kostenpflicht, weswegen ich dem Melder lieber eine eMail schickte, um ihn zu bitten den Beobachtungsort durchzugeben, die Beobachtungsdauer mal einzuschätzen und mir die bessere der beiden Aufnahmen direkt zukommen zu lassen. Auch wenn schon ein Teilnehmer des Forums die richtige Lösungsidee einbrachte: "...um einen Partyballon. Das sind dann Ballone mit Leuchten drin die auf Partys hochgelassen werden. Vielleicht hat sich ja einer losgerissen." Der Melder dazu: "An sowas wie Partyballon hab ich auch schon gedacht, aber dafür würde ich sagen war es zu schnell. Es hat mit gleichmäßiger Geschwindigkeit eine Strecke von 10-15 km in weniger als 1 min zurückgelegt, und es war nicht sehr Windig an diesem Tag..." Der Kollege dazu: "Kannst Du Dir vorstellen, wie schwer es ist Höhe, Größe und Geschwindigkeit eines fliegenden Objekts richtig einzuschätzen? Ich habe ja schon mit feststehenden Objekten (Bergen) so meine Schwierigkeit wenn die unbewachsen sind (und somit keine Vergleichsmöglichkeit vorhanden ist) die Höhe und die Entfernung nur ansatzweise richtig einzuordnen. Mit dem Download der Videos habe ich so meine Probleme. Eines hab ich geschafft. Es war ja ziemlich dunkel - was die richtige Einschätzung noch erschwert." Ein anderer User:

 

"Hi, also es ist ganz sicher ein Partyballon. Solche Dinger fliegen bei uns immer Sylvester durch die Lüfte! Als ich damals nicht wusste was das ist dachte ich auch erst an vieles. Sogar an UFOs. :-) Hiermal ein Link: http://www.christophair.de/dynasite... . Und nun ein bissel genau hinschauen und dann sieht der verdammt nach dem Objekt aus was du gesehen hast. Und täusch dich bitte nicht beim Wind, wenn es am Boden auch kein Windzug gibt heisst es nicht das in 400-500 Meter es keinen gibt, denk da bitte an die Segelflieger die fliegen auch nicht wesentlich höher und man fragt sich wie die den da oben bleiben können da ja auf dem Boden kein Wind weht. So ein Ballon erreicht ganz schöne Geschwindigkeiten! Und die Flughöhe passt auch zum Mini-Heißluftballon. Aber wenn dieses Objekt im Wald abgestürzt ist hätten sicher schon Medien darüber berichtet {?} es sei den es ist son dummer Partyballon." Ein anderer User dazu: "Bin selber Segelflieger. Es wäre mir neu dass ein Segelflieger durch Wind oben bleibt. Die verwenden dazu nämlich die Thermik (ok, da gibts dann sowas wie Blauthermik die setzt aber voraus, dass es an einem Hang einen Aufwind gibt). Also Segelfliegen hat mal primär nix mit dem Wind zu tun. Ist aber auch egal, hat ja mit der eigentlichen Beobachtung nichts zu tun."

 

Die Fallgeschichte war zumindest erledigt, aber der angegebene Link machte mich doch neugierig und da entdeckte ich dann die Seite "Partyballone.de" der Firma www.christophAIR.de, welche gerade ihre Seite aufbaut um "DAS Ereignis für Hochzeiten, Gartenfeste, Events" noch besser vorzustellen. Übrigens liegen die Preise für diese MHBs genau wie bei Schorr Aviations in Bad Staffelstein: 35 Euro für die Normalausführung und 52 Euro für das XL-Teil mit 180 cm Durchmesser. Bemerkenswert: Es gab hier eine Katalog von Fragen und Antworten (Q&A) rund um diese Miniaturheißluftballone, anregende Ideen zum Einsatz dieser Partyballons und - Kundenberichte zu ihren Erfahrungen. Insgesamt 67 Kunden hatten hier im Gästebuch sich bereits eingetragen. Und dies im Zeitraum von 22.12.2004 bis 21.8.2006, was ich schon wegen der Quantität beachtlich finde. Genauso wie die Aussagen der Kunden. Ich habe einige hier aufgeschnappt, die besonders geeignet sind, um die Einsatzspannweite der MHBs zu demonstrieren und auch die Wirkungen allein schon bei den Beobachtern, die um die Natur dieses IFOs wussten (da kann man sich ganz gut vorstellen und ´hochrechnen´ welche Reaktionen diese Ballons bei Leuten auslösen, die darum nicht wissen was sie da sehen!):

 

Ein Kunde aus Frankfurt: "Ich habe den Ballon auf einer Hochzeit als Überraschung aufsteigen lassen. Als der strahlend erleuchtete Ballon während der Hochzeits-Party in den schwarzen Sternenhimmel aufstieg - schauten die Gäste mit offenem Mund und glitzerenden Augen dem Ballon hinterher. Bis er ganz klein und romantisch nur noch als leuchtender Stern am Himmel erspäht werden konnte. {!} Alle waren suuupaa begeistert. Ich mach das jetzt bei jeder Hochzeit und bei runden Geburtstagen. Is echt ne Mega Überraschung." Ein anderer Kunde: "Unsere Gäste waren sehr angetan von dem nächtlich aufsteigenden Lichtballon. Dieses Erlebnis war noch Monate danach im Gespräch {!}." Ein Kunde aus Bad Tölz: "Ballon ist auf jedem Event immer wieder eine schöne Mitternachts-Attraktion." Jemand aus Heidelberg: "Ich habe den Ballon auf meiner eigenen Hochzeit steigen lassen. Meiner Frau hatte ich vorher nichts davon erzählt und die Organisation meinem Trauzeugen anvertraut. Unsere Gäste haben kleine Zettel mit guten Wünschen auf ihn geklebt. Meine Frau und unsere Gäste waren sehr bewegt als der Ballon mit den guten Wünschen über dem Heidelberger Neckartal in den Winterhimmel stiegen - es war wie ein Gebet." Aus Hennef: "Wir haben diesen supertollen Mini-Heißluftballon als Kollegen bei einem Polterabend steigen lassen. Es war ein Superhingucker und Highlight des Abends." In Rödenau: "Ich habe den Ballon auf zwei Hochzeiten steigen lassen und es war ein Fest den ´Leuchtball´ in den Himmel aufsteigen zu sehen. Mit kleinen ´gute-Wünsche-Zetteln´ und allen Köpfen in der Höhe war der Ballon ein Highlight. Er wird bei mir sicher noch öfter zum Einsatz kommen {!}." Eine Stuttgarterin: "An Silvester haben wir anstatt Raketen in Gedenken an Thailand zwei Ballone steigen lassen. Es erinnerte uns an das Silvester in Thailand das Jahr zuvor, als dort ebenfalls ähnliche Ballone benutzt wurden. Wir werden nun jedes Jahr diese Ballone steigen lassen. {!}" Eine Dame: "Meine Nichte hatte ihre Prüfung zu ihrem Beruf bestanden und wir haben überlegt, womit wir ihr eine Freude bereiten können. Die ganze Familie hat mitgemacht und mit Sekt und viel Lachen und unseren guten Wünschen für ihren zukünftigen Beruf hat sie den Ballon losgelassen. Wir haben ihm lange nachgeschaut und irgendwann verschwand er im Nachthimmel - wir alle waren völlig verzaubert." Ein Steinheimer Kunde: "Auch wir haben den Ballon am späten Abend bei einer Hochzeit vergangenes Jahr steigen lassen. Als dann das Brautpaar die Leine durchtrennte schwebte das leuchtede Feuer {!} gen Himmel...wunderschön und einmalig!!!" Die Geschäftsleitung einer Firma aus Detmold: "Spezielle Anforderungen erfordern spezielle Lösungen - wir haben es umgesetzt!!! Zu einem Event der besonderen Art haben wir 12 Partyballone {!} verwendet - der Effekt war garantiert! Die Menschen lagen sich in den Armen und haben teilweise vor Rührung geweint. {!} Die aufsteigenden Ballone waren 15 Minuten später noch am Himmel zu sehen. Ein wirklich eindrucksvolles Erlebnis für die Zuschauer."

 

Ein Herr aus Lüdinghausen: "Unser Ballon hat bei einem Schulabschlussfest die Herzen von über 30 Kindern erfreut. Das Ahh, Ohh und Wow, verbunden mit leuchtenden Augen, die dem Ballon noch lange am Himmel nachschauten, bis er als kleiner Lichtpunkt verschwand, wird jedem von uns noch lange Zeit in Erinnerung bleiben. Ich beglückwünsche Sie zu dieser herrlichen Party-Idee." Eine Dame: "Ich habe den XXL-Ballon gewählt, um meinen Flugbegeisterten Mann, und erwartungshungrigen Gäste voll zu einem 40iger zu überraschen. Von einem Segelboot aus {!}, mitten auf nem See startete der Ballon und wurde im Abendhimmel lange bestaunt und mit Sekt verabschiedet!!!!" Eine andere Frau aus Au: "Wir haben den Ballon schon bei zwei Hochzeiten steigen lassen. Einmal über dem Wasser. Noch lange konnten wir dem Ballon hinterher schauen. Das Erlebnis war nicht nur für das Brautpaar zum Gänsehaut bekommen. {!}" Eine Kundin aus Parsteinsee: "Wir haben unsere erste Bekanntschaft mit dem Partyballon bei einer Familienfeier in der Nähe von Köln gemacht und waren sehr angetan. {Ansteckungseffekt!} Nun, da unsere Tochter ihre Jugendweihe feierte, überraschten wir sie und alle Gäste zu nächtlicher Stunde. Die ganze Gesellschaft verfolgte den weithin sichtbaren Ballon voller Begeisterung. Das war ein Highlight ohne großen Aufwand! {!} Und die Faszination war großartig." Eine weitere Bestellerin aus Norderstedt: "Den Ballon haben wir auf einer Hochzeit fliegen lassen. Ein absolutes Highlight. Haben die Bestell-Adresse schon an viele Interessenten weitergegeben. {!}" Ein Herr aus (!, schon wieder Stuttgart}: "Ein Wahnsinns-Erlebnis für Alle! Wir haben früher diese Heißluftballons zu Silvester {!} steigen lassen - heute {5.6.2006} war es eine Hochzeit. Wir haben ihn Nachts steigen lassen und konnten ihn bestimmt 15-20 Minuten sehen! Eine unvergessliche Sache für jeden!" Erstaunlicher Weise berichtete ein Paar aus Lauffen zum selben Datum {!}: "Auch bei schlechterem Wetter stieg der Ballon heute ohne Probleme. Die Vorbereitung ist einfach und geht schnell. Kombiniert mit Wunderkerzen {!} wird der Ballon zu einem echten Highlight jeder Party!" Eine Kundin (schon wieder aus Stuttgart!) bedankte sich für die Zusendung des Ballon am 3.7. und kündigte an, ihn am 15.Juli 06 hochzulassen. Und eine weitere Dame aus München berichtete von ihrer Erfahrung am 19.August 06: "Die Lieferung kam prompt und vollständig. So konnten wir am Samstag ein 40-jähriges Geburtstagkind in der Nacht Ã?berraschen. Leider war es windig, deshalb stieg der Ballon nicht langsam senkrecht, sondern haute sehr schnell seitwärts {!} ab. Wir kappten die Schnur und konnten den leuchtenden Ballon noch ein paar Minuten lang im Himmel bewundern."

 

Tatsächlich zeigte sich auch, dass der Sommer eine besondere "Dichte" an Bestellungen mit sich bringt, von den 67 Kundeneinträgen seit 22.12.2004 stammten allein 29 Stück aus dem Zeitraum 5.Juni bis 21.August 06! Wenig erstaunlich dagegen ist auch, das es Menschen gibt die diese MHBs immer wieder neu bestellen und zu entsprechenden Anlässen steigen lassen. Gerade auch zu Silvester. Ich selbst machte einen Eintrag dort im Gästebuch: "Werner Walter aus Mannheim am 21.08.2006 . Hallo Leute, grundsätzlich gefällt mir der MHB natürlich selbst super und als UFO-Phänomen-Erforscher insbesondere, weil genau dieses Teil Jahr für Jahr für immer mehr UFO-Beobachtungen sorgt. ;-) Wer also aufgrund seiner Ballon-Gag-Starts UFO-Alarm auslöste, mag sich bitte bei mir melden und die Umstände darstellen. Vielen Dank. Damit kann dann die Luft aus nicht wenigen UFO-Meldungen rausgeholt werden. Vielen Dank. Gruss Werner Walter " Gleichsam nahm ich Kontakt mit Patrick Christopher von der Firma ´christophAir - outdoor advertising´ aus Meerbusch-Lank auf: "Hallo Leute, zwecks eurem Party-Gag-Ballon-Angebot möchte ich eine Erweiterung eurer Angebotsseite vorschlagen, da dieses Objekt ja laufend für UFO-Sichtungen sorgt und ihr darauf auch mal aufmerksam machen solltet, dazu würde ich gerne einen Text verfassen." Er schrieb retour: "Vielen Dank für die Information uns war es zwar bisher nicht bekannt, dass die Partyballons laufend für Ufo-Sichtungen bekannt sind... Gerne werden wir einen Hinweis bezüglich UFO-Sichtungen auf die Info-Seite www.partyballon.de einbringen!" Also verfasste ich einen entsprechenden Text und reichte ihn nach. Seine Antwort: "Vielen Danke für die Info. Wir sind gerade dabei unsere Homepage zu relaunchen - dies wird noch einige Wochen dauern. Dann werden wir entsprechende Informationen bzw. einen Link zum ´UFO´ einfügen."

Quelle: CENAP-Archiv

 

620 Views