Blogarchiv
UFO-Forschung - UFOs im Bundestag: Unterirdisches über Außerirdische

.

Wir berichteten ja schon mehrfach über die Ufologen verursachte eigene Lächerlichkeit welches sie der Thematik UFO selbst geben, und welches sie selbst immer kritisieren. So wird im Vorfeld einer "sensationellen Entwicklung"  die Erwartungshaltung von der UFO-Bücher-Mafia-Autoren (welche danach immer die Hände in Unschuld waschen)  hoch gehalten und wenn sich die Sache wie immer als Flop herausstellt, sind es immer dann die Anderen...

-

Schön trift dieses UFO-Theater die ARD, welche diesen Bericht online stellte:

.

UFOs im Bundestag
Unterirdisches über Außerirdische
-
Es bedurfte erst eines Urteils des Bundesverwaltungsgerichts, um das brisante Material der Öffentlichkeit zugänglich zu machen: Die bisher geheime Studie der Bundestagsexperten zu UFOs und außerirdischem Leben. Dank tapferer Kämpfer für die Wahrheit kann sie jetzt jeder lesen. Vielleicht wäre sie aber besser unter Verschluss geblieben.
Von Wulf Rohwedder, tagesschau.de
Aufgrund der demographischen Entwicklung in Deutschland werden die Forderungen aus Handwerk und Industrie nach qualifizierten Fachkräften immer lauter. Trotzdem ist die Bundesregierung offenbar nur mäßig an intelligentem Leben von außerhalb interessiert und tut nur wenig, um danach zu suchen - das zeigt eine bisher geheim gehaltene Studie des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags.
Frag den Staat
Die Suche nach außerirdischem Leben und die Umsetzung der VNResolution A/33/426 zur Beobachtung unidentifizierter Flugobjekte und extraterrestischen Lebensformen - Studie des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags. (pdf) | mehr
"Die Suche nach außerirdischem Leben und die Umsetzung der UN-Resolution zur Beobachtung unidentifizierter Flugobjekte und extraterrestrischer Lebensformen" - so lautet der sperrige Titel des Textes, den eine CDU-Abgeordnete bei der Denkfabrik bestellt hat. Dank der Richter des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig kann jedermann auf das brisante Papier zugreifen: Sie gaben einer Klage statt, in der die Veröffentlichung des brisanten Dokuments gefordert worden war.
Von wegen "Men in Black"
Wer nun sensationelle Erkenntnisse erwartet, wird - das kann man guten Gewissens prophezeien - enttäuscht werden: Kein deutsches Area 51, keine vertuschten UFO-Abstürze, keine Reptiloide an den Schaltstellen der Macht - die dürren zehn Seiten mit viel Weißraum wirken vielmehr wie ein etwas lustloses, aus Wikipedia zusammengeklicktes Schülerreferat.
Offiziell: Hier gibt es nichts zu sehen...
Die Bundesregierung kann sich die Existenz außerirdischen Leben vorstellen, steht da. Aber: "Eine Landung Außerirdischer auf dem Territorium der Bundesrepublik Deutschland hält die Bundesregierung nach heutigem wissenschaftlichen Kenntnisstand für ausgeschlossen", heißt es wörtlich in der Studie.
... oder etwa doch?
Und dann ist da noch dieser kleine schwarze Balken in den Anmerkungen, ganz unten auf Seite 7 - eine Schwärzung, die Fragen offen lässt. Diese mag den einen oder anderen Verschwörungstheoretiker verzücken, kann aber allein schon durch ihre Winzigkeit keine größeren Geheimnisse verdecken. Zum Abschluss gibt es dann aber doch noch einen wichtigen Hinweis: Wer sich mit dem Thema seriös beschäftigen will, dem empfehlen die Experten des Bundestags die Wissenschaftssendungen von ARD und ZDF.
Quelle: ARD


 

2012 Views