Blogarchiv

Mittwoch, 1. Juli 2015 - 17:00 Uhr

UFO-Forschung - Eispartikel an ISS-HD-Erdbeobachtungskamera sorgt einmal wieder für UFO-Alarm

.

Neues für Verschwörungstheoretiker
Mysteriöses Nasa-Video soll drei Ufos zeigen - dann bricht der Livestream plötzlich ab
Die internationale Raumstation ISS bietet einen Livestream aus dem All im Internet an. Dort kann man verfolgen, was im Orbit der Erde so passiert. Neben den wunderschönen Aufnahmen der Erde erscheinen manchmal auch unerklärliche Objekte.
Unter dem Namen „High Definition Earth Viewing Experiment“ liefert die International Space Station atemberaubende Echtzeitaufnahmen aus der Erdumlaufbahn. Mitte 2014 gestartet, tauchen seitdem zahlreiche vermeintliche Ufo-Sichtungen im Netz auf. Die Nasa äußert sich selten zu diesen Aufnahmen, oder dementiert die angeblichen Objekte als Schmutz oder Eis auf der Linse.
Der Fall dieses Videos ist jedoch kurios: Die Live-Aufnahme zeigt drei Objekte, die anscheinend mit hoher Geschwindigkeit die Atmosphäre der Erde verlassen. Das sind an sich schon erstaunliche Aufnahmen.
Doch etwas überzeugt die Ufo-Fans und Verschwörungstheoretiker: Kurz nachdem die Objekte beginnen, sich sichtbar von der Erde weg und in Richtung ISS zu bewegen, stoppt plötzlich das Live-Video. Ein Standbild erscheint und wenig später geht das Video weiter - ohne die Ufos. Für viele ist das ein klarer Versuch der Nasa, die Sichtung so schnell wie möglich zu unterbinden.


.
Frams von Video:
.
Kleine Eispartikel lösen sich von ISS und werden als kleine wegfliegende Punkte aufgenommen, ist schon immer ein normaler Umstand, den man aber bei den Ufologen ignoriert um verzweifelt weitere Beweise für die nicht haltbare These zu haben: von einer Außerirdischen Präsenz!
Quelle: Focus

Tags: UFO-Forschung 

1869 Views