Blogarchiv
Mars-Chroniken - Berge und unterirdische Eisfelder auf dem Mars
   
   

Neue Aufnahmen der ESA-Mars-Sonde Mars Express zeigen die Phlegra Montes-Bergkette. Radardaten weisen auf große unterirdische Wassereisvorkommen in dieser Marsregion hin, die zukünftigen Astronauten möglicherweise als Wasserquelle dienen könnte.
 
Phlegra Montes ist eine sanft geschwungene Bergkette auf dem Mars. Sie verläuft vom nordöstlichen Teil der Elysium-Vulkanprovinz bis in die nördliche Tiefebene, etwa von 30° - 50°N. Die Bergformationen sind wahrscheinlich nicht vulkanischen Ursprungs, sondern wurden vor langer Zeit durch tektonische Bewegungen aufgefaltet, im Zuge derer verschiedene Oberflächenareale zusammengeschoben wurden.

Die neuen Aufnahmen zeigen, dass fast jeder Berg kreisförmig von Gesteinsschutt umgeben ist. Vermutlich sind diese Felsbrocken im Laufe der Zeit von den Hängen abgegangen. Sie ähneln dem Geröll, das sich hier auf der Erde auf Gletschern ablagert. Es wird angenommen, dass in dieser Region unterirdische Gletscher direkt unter der Oberfläche vorhanden sein könnten. Diese Interpretation wird auch von den Daten des Radarsystems an Bord des Mars-Erkundungssatelliten MRO der NASA gestützt.

Weiter geht es hier: http://www.esa.int/esaCP/SEMLQK2XFVG_Germany_0.html 

Foto: ESA - Phlegra Montes Bergkette

 

4367 Views
Raumfahrt+Astronomie-Blog von CENAP [-cartcount]