Blogarchiv
Raumfahrt - Spionage-Satelliten der USA während des kalten Krieges

Spektakuläre Ausstellung wurde der Öffentlichkeit durch die NRO im Smithsonian-Nationalen Luft & Raumfahrt Museum am Dulles-Flughafen, Virginia geboten. Zum ersten Male wurde der Öffentlichkeit die Spionage-Satelliten der USA während des kalten Krieges vorgestellt, welche teilweise Busgröße hatten. Darunter der sehr große HEXAGON-Spionagesatellit. Zwanzig dieser riesigen Satelliten wurden zwischen 1971-1986 gestartet. Um die Bilder zurück zur Erde zu bringen, würden von dem Sateliiten vier Filmrückholkapseln gestartet. Ein Flugzeug nahm diese Kapseln in der Luft auf, indem es die Fallschirme bei ihrem Wiedereintritt einfing.

Mehr darüber hier:http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-2038966/One-day-Declassified-U-S-spy-satellites-reveal-rare-look-Cold-War-space-programme.html?ito=feeds-newsxml und hier: http://www.collectspace.com/news/news-091811a.html

Foto: NRO - Titan-3D-Raketen-Start mit HEXAGON-Satelliten

 

Foto: NRO - HEXAGON-Spionagesatellit Blick auf Rückkehrkapseln

Foto: NRO - HEXAGON-Skizze

 

Foto: NRO - Blick auf die Gesamtgröße des HEXAGON-Satelliten

Foto: NRO - Skizze

Foto: NRO - Skizze

Foto: Einfangen der Rückkehr-Kapsel am Fallschirm

Foto: NRO - HEXAGON-Spionagesatellit

Foto: NRO - HEXAGON-Spionagesatellit

 

 

9506 Views
Raumfahrt+Astronomie-Blog von CENAP [-cartcount]