Blogarchiv
UFO-Forschung - Aus dem CENAP-Archiv: UFO-History Teil-176

cenap-infoline-titel-215

cenap-archiv-titel-117

10.08.2007

Jetzt sind SIE endgültig da - die Wesen in ihren Raumschiffen vom Planeten CGI

8492-0

Sehen Sie hier herein und nehmen die unzerbrüchliche reine Wahrheit wahr:

2007-cgi-ufo-haiti-a

http://www.youtube.com/watch?v=up5j... - Zwei perfekte Spaceships vom anderen Planeten wurden hier am Abend des 6.August 2007 über Haiti gefilmt. Steven Spielberg kann da mit seinen Dunkelbildern aus "Unheimliche Begegnung der Dritten Art" nicht mehr mithalten, wenn da die Raumschiffe zusammenkamen.

Nicht von schlechtern CGI-Eltern ist ein dokumentarischen Filmnachweis aus der Dominikanischen Republik -

2007-cgi-ufo-b

http://www.youtube.com/watch?v=mos9... - ebenfalls vom 6.August dieses Jahres.

Etwas früher flog dieses Fremdobjekt als "Computer und sein Kind"-Kreation durch Paris -

2007-cgi-ufo-paris

http://www.youtube.com/watch?v=lDd2... - !

Ganz zu schweigen von der türkischen UFO-Invasion, worüber die SIRIUS-Truppe kürzlich berichtete und nun dazu einen sensationellen Videofilm über den Flap in Istanbul und Ankara freigab:

2007-istanbul-sirius

http://www.youtube.com/watch?v=wM0M... .

Einfach ATEMBERAUBEND..., auch wenn man Frechheit dazu sagen kann. Da lobe ich mir doch schon so klare Ansagen wie man sie hier sehen kann:

2007-alien-cgi

https://www.youtube.com/watch?v=OH8EA8lpO1w&NR=1

Wobei natürlich das Mädel (das "Saucergirl") mit den beiden Dingern und ihren übernatürlichen Fähigkeiten auch nicht schlecht drauf ist:

2007-obertasseuntertasse

http://www.youtube.com/watch?v=FgmL... .

----

13.08.2007

Von einer ´Schwebenden Scheibe´ und von einem fetten ´Orb´

Und schon wieder ´Unerwartete Foto-Objekte´ aufgenommen -

8494-0

Bereits am 10.August 2007 nahm GWUPler Volker M. kurzen Kontakt mit mir auf und meldete: "Im Urlaub ist meinem Sohn ein interessantes Bild ´geglückt´. Ohne Trick und/oder Absicht." Eine wunderbare Sommerwetterlandschaftsaufnahem mit einer ´Schwebenden Scheibe´ quasi mittendrin! Sehen Sie selbst, hat doch durchaus einen ´Fliegenden Untertassen´-Effekt ohne große Phantasie mit sich zu bringen, wenn man will. M. berichtete mir dazu: "Eigentlich ist die Untertasse gar nicht reingesegelt. Das Photo ist aus dem fahrenden Auto gemacht worden. Allerdings gab es das nur bei dieser Aufnahme. Es ist uns erst später aufgefallen. Ein UFO ohne Trick sozusagen." Offenkundig hatte sich da eine Amaturen-Reflexion auf der Scheibe ergeben und dabei entstand dann das Foto.

 

An diesem Montag, den 13.August, erhielt ich eine eMail mit dem Betreff ´Unerklärliches auf dem Bild´ von Andre Sch.: "Das Bild wurde in Brünst, bei Waidhaus, am 11.08.2007 gegen 20:08 Uhr fotografiert. Es war stark bewölkt, hat aber nicht geregnet. Es war während des Fotografierens nichts zu sehen was auf solch eine Erscheinung hat hingedeutet. Auf jeden Fall ist mir nichts aufgefallen. Ich hoffe, Sie können damit etwas anfangen. Das darauf folgende Bild ist noch in der gleichen Minute entstanden. Ich hatte gedacht, dass da eventuell ein Tropfen Speichel oder Schweiß auf die Linse gekommen ist. Aber das ist offensichtlich nicht der Fall. Ich tippe auf einen Kugelblitz." Nahe dran, aber doch vorbei. Offenkundig wurde da Regenspitzer unerwartet beim Blitzlichtauslösen nahe der Kamera mit aufgehellt, wodurch sich diese ´Orbs´ ergeben.

"UFO-Sichtungen und Fotos als Beweise für die tatsächliche Existenz solcher unbekannten Flugobjekte tauchen seit mehr als sechs Jahrzehnten immer wieder auf. Für viele Fotos gibt es herkömmliche Ursachen, wie Fehler im Negativ, Linsenspiegelungen oder fliegende Vögel, Flugzeuge und Insekten, die durch Blickwinkel und Unschärfe als UFOs fehlinterpretiert werden. Und auch bei UFO-Bildern, die deutlich untertassenförmige Flugkörper zeigen, bleibt die Glaubwürdigkeit auf der Strecke, fehlt doch jeglicher wissenschaftlicher Beweis. Ein UFO-Foto lässt sich mit den einfachsten Mitteln herstellen. Schneidet man beispielsweise ein kleines Stück Pappe in Form einer Ellipse aus, klebt dieses auf eine Fensterscheibe und fotografiert das Ganze mit einem auf unendlich eingestellten Objektiv, lässt sich auf dem fertigen Foto ein UFO erkennen. Bei günstigen Lichtverhältnissen und mit ein wenig Glück erhält man ein solches Foto auch, indem man einen Teller oder eine Autoradkappe in die Luft wirft." (Dies war in der TV-Sendung selbst NICHT zur Erwähnung gekommen, hatte man doch dort unlängst noch diesen unrühmlichen UFO-Betrag mit Herrn von Ludwiger ausgestrahlt!)

8494-1

In diesem Rahmen passt auch noch dies: Kommen wir zu bäuerlichen Fertigkeiten bzw Fußarbeiten - und zwar zum Kornkreis vom Ammersee, worüber BR3 an diesem Montag, den 13.August 2007, in seiner ´Abendschau´ berichtete. Hier stand der Kreis nicht so wirklich im Licht des ´UFO-Scheinwerferlichts´ des Senders. Hier gingt es mehr um das ´Übernatürliche´, deswegen wurde auch in der Anmoderation vermerkt, dass der Kreis "Kornkreis-Fans aus allen Glaubensrichtungen" magisch wie zu einer Wallfahrt anzieht, um die Schönheit des Kreises zu erfahren - aber auch um überirdische Fragen zu stellen, ohne wirklich eine Antwort bekommen zu wollen. Wirkliche Fans sehen in den Kreisen ein Geheimnis. Die irdische und menschliche Natur der Kreise will sowieso niemand hören. Gänzlich ´Unbekanntes´ lieben die allermeisten, um sich selbst dann dort als ´Erklärer´ einzubringen. Die Bäuerin des Feldes hat inzwischen aus den von den ´Pilgern´ mitgebrachten Theorien, jene für sich herausgesucht, die ihr am besten "und am natürlichsten" erscheint: Die Energien von sich kreuzenden Wasseradern verursachten ihren Kreis während eines Gewitters. Die Kornkreise sind eben OHNE das gewisse EXTRA nur halb so schön und interessant, wenn überhaupt. Das "ach allzu Bodenständige" will man einfach nicht. Alles was zählt ist etwas ganz anders, ähnlich wie beim Spruch "Elvis lebt!" bei seinen ewigen Fans - richtig ist aber, Elvis lebt nur in den Herzen seiner Fans weiter - nur deswegen weht noch seine Seele durch die Welt.

----

In der Nacht des 12.August 07 wurde an einer holländischen Tankstelle nahe Vorden von einem Videofilmer die Frage gestellt, was er da sah und was er aufnehmen konnte: UFOs oder Sternschnuppen? Schauen Sie selbst - http://www.youtube.com/watch?v=dS9E... . Wieder einmal MHBs bzw Asiatische Himmelslaternen unterwegs! Eine andere Videoaufnahmen aus der selben Nacht, dieses mal aber aus San Francisco, soll zwar ein UFO zeigen, ist aber von Anfang an (Suchscheinwerfer zu sehen) als Hubschrauber zu erkennen - http://www.youtube.com/watch?v=1eGj... -, trotz dem ganzen Alien-Geschwätz des Videografen, der doch einigermaßen angetrunken ist. Auch ein kurz über dem spanischen Barcelona in dieser Nacht aufgenommenes ´UFO´ und seinen blinkenden Lichtern ist nicht wirklich überzeugend, sondern dürfte ebenso auf einen recht irdischen Flugkörper mit seinen Warnlichtern für den Flugverkehr zurückgehen. http://www.youtube.com/watch?v=JA4e... .

 

Am 13.August 07 erreichte mich zunächst die eMail von Meike W. mit dem Betreff ´Komische Lichter im Himmel über Hannover´: "Am Abend des letzten Samstages (11. August 07) fuhren mein Freund und ich auf der A2 Richtung Dortmund. Ca. einen Kilometer vor der Ausfahrt Garbsen bei Hannover sahen wir wie im folgendem Link beschriebene Lichter über der Autobahn schweben: http://www.astrotreff.de/topic.asp?... . Da wir neugierig waren, fuhren wir in der Ausfahrt Garbsen ab und auf einen Feldweg, auf dem wir die Lichter dann noch ca. 5 Minuten beobachten konnten. Zu erst dachten wir, es seien startende Hubschrauber oder Flugzeuge vom Flughafen Langenhagen, doch keines der Lichter hat geblinkt oder die Farbe verändert. Nach einer Zeit sind sie einfach kleiner geworden bzw. haben sich entfernt. Die Beobachtung erfolgte ca. um 23:30 h."

 

Am 14.8.07 ging diese eMail von Daniel A. mit dem Betreff ´Keine Ahnung was das war´: "Habe in der Nacht von 11.08.2007 auf 12.08.2007 am Sternenhimmel in Aachen so gegen 1.10 Uhr etwas beobachten können was ich nicht zuorden konnte. Habe drei Bilder gemacht {zwei verwenden wir hier, in Helligkeit und Kontrast stark aufgebessert}. Es waren bis zu 7-8 leuchtene Kugeln am Himmel. Die erst nah zusammen waren und dann alle in verschiedenen Richtungen auseinander flogen und dann am Himmel verschwanden. Es war kein Schweif zu erkennen, glaube auch nicht das es etwas vom Meteorstrom der Perseiden war. Leider habe ich nur drei Fotos gemacht . aber vielleicht können Sie mir was dazu sagen oder vielleicht haben es andere Leute auch gesehen... Bilder wurden mit eine 10 Megapixelkamera gemacht ohne Stativ, dadurch eine Verwacklung. Leider auch zu nervös gewessen um auf den Videomodus zu drücken weil das war einmalig. Vielleicht können Sie mir was sagen oder andere haben das gleiche gesehen. Bin kein grosser Sternegucker, aber auch kein Verückter, aber was ich das gesehen habe, war echt der Wahnsinn, wenn das was normales ist was jedes Jahr um die Zeit der Perseiden auftaucht, dann alle Achtung."

 

UFOs in England, in einer Nation in der das Thema selbst einen ganz anderen historischen sowie mythologischen Hintergrund hat und eindeutig ganz anders behandelt wird wie in (wahrhaft) Old Germany! An diesem 14.8. berichtete icSouthlondon.co.uk schon wieder über die Ereignisse dort ( http://icsouthlondon.icnetwork.co.u... ): >More reports of UFO lights! Reports of UFO sightings have come flooding in to the South London Press following trails of bright lights being spotted in the night skies. A number of witnesses have come forward after we reported on the mysterious lights being spotted flying in formation above East Dulwich on August 4. Mike Hall, 62, of Therapia Road, East Dulwich, was in his back garden when the UFOs passed directly overhead. He said: "I counted at least 20 and the light was intense, but as they passed over me they were completely silent. "The night was still and there was no breeze, there was absolute silence. "I have never seen anything like it in my life." Anton Raes, of Sydenham, caught the string of lights on his camera phone. But he said despite their brightness they hardly showed up in pictures. He said: "I never have believed in UFOs or aliens or anything like that before. I would normally laugh at things like that. "I could clearly see it was not a plane or a star. You could see planes flying past and instantly notice the difference." Despite several reports of the unexplained lights, the Ministry of Defence has remained silent on the matter, saying that it will only investigate such an incident if there is a perceived threat.<

 

Bizarre Situation. In England wird alle paar Tage in den Medien über diese UFOs berichtet, während dies hierzulande eher zäh bis ungewollt läuft. Auf der ´Großen Insel´ wird quasi jede derartige Sichtung in den regionalen Medien erwähnt während hierzulande dies fast gar nicht geschieht. Dabei haben die Briten genauso ein Sommerloch wie die Medien hierzulande, nur auf UFOs sprechen sie nicht wirklich an.

8496-1

Update zum 15.August 07. Zunächst ging eine eMail von Bertram H. unter dem Betreff ´Beobachtung am 04.August 2007´ ein: "Wir haben am 04.08.2007 eine Beobachtung gemacht, die ich Ihnen nach dem Studium Ihrer Homepage zur Kenntnis bringen möchte. Am 04.08.2007, gegen 23:30 Uhr, beobachteten wir in Wuppertal-Dönberg insgesamt 9 Objekte, welche sich am nächtlichen Himmel von Ost nach West bewegten. Die Objekte erschienen in 3 Gruppen, zuerst 5 Objekte, welche eine Formation bildeten. Diese Objekte blieben im Westen deutlich über dem Horizont sichtbar, korrigierten die Formation, und verschwanden dann sehr schnell. Die Objekte näherten sich dabei nicht dem sichtbaren Horizont an. Während die 5 Objekte ihre Formation korrigierten, erschienen im Osten 2 neue Objekte, bewegten sich bis zu der Stelle, wo die Fünfer-Formation verschwunden war und hielten dort inne, bis erneut 2 Objekte vom östlichen Horizont her auftauchten. Die im Westen stehenden 2 Objekte korrigierten ihre Position zueinander, warteten eine Weile und verschwanden dann genauso wie die Fünfer-Formation. Die letzte 2er Gruppe wiederholte das Manöver, d.h. korrigieren der Position zueinander, kurzes verweilen und dann schnelles verschwinden. Die Bewegung der Objekte war lautlos, es zeigten sich keinerlei Kondensstreifen oder Schweifbildung. Die Objekte leuchteten kräftig rötlich, aber ohne zu flackern und von allen Seiten gleich, d.h. der Anblick aus östlicher Richtung und westlicher Richtung war identisch. Die bei Ihnen mehrfach beschriebenen kleinen Heißluftballons möchte ich ausschließen, dafür war die Leuchtkraft der Objekte zu stark und zu gleichförmig. Die Objekte müssen auch eine nicht unerhebliche Flughöhe gehabt haben, da diese Beobachtung zu gleicher Zeit aus Bergisch-Gladbach bestätigt wird."

Nachsatz zum 16.8.07: "UFOs - the argument continues" hieß die Headline der britischen ´Bucks Free Press´ ( http://www.bucksfreepress.co.uk/new... ) zum Artikel von Ann-Marie Canavan:

 

"Extraterrestrial enthusiasts could be sent back down to earth with a bump if the latest claims dismissing UFO´s are anything to go by. In recent weeks numerous sky watchers have been sending in pictures and recounting their tales of red glowing lights and strange unidentifiable flying objects better known as UFOs. However, two teenage party girls have revealed that they believe all the fuss was created by Chinese lanterns they used at two birthday parties in Maidenhead. Charlotte Green, 22, and Jessica Bunyan, 23, held two birthday celebrations with family and friends on July 28 and then the following weekend on August 4. At both parties held at Jessica´s home in Malvern Road, Maidenhead, the girls released Chinese lanterns and they now believe they are the cause of the fuss. Charlotte said: "The lanterns we used glowed really brightly and we released about 12 of them, I think some of them drifted across in the Wycombe direction. I just know that it must have been the lanterns that people saw. It´s quite funny." The ET-like lights were first spotted on July 26 and 29 in Chesham but many people believe the latest sightings have been candle balloons let off at events around the county.

Charlotte added: "I´m pretty open minded and I guess if that is what people want to believe then it´s up to them, and I could see why they might have thought the lights were unusual." However, UFO spotters have hit back and claim the sightings are the real deal. Jonathan, 23, from Totteridge who sent in the images when he spotted a glowing ball on August 12, said: "This thing remained frozen for five minutes, then began to move slowly away and no it wasn´t a flare or a balloon. It was an orange coloured ball to the naked eye but upon zooming in it took on a new form. I´m quite a sceptical person but I do think there might be things out there that are not common knowledge whether that be something paranormal or something else. The truth is out there, a few miles down the road." Whilst Sebastian Bird, 17 who spotted strange lights on Saturday August 4 said: "The thing that amazes me the most is when we watched them they didn´t appear to come from anywhere. They were just there and then they just disappeared. I don´t think a candle balloon can do that."

 

Immer wieder erstaunlich, wie sich Menschen als Beobachter dieser für sie wahrhaft unglaublichen Dinge - die sie aber real gesehen haben und nur von ihnen nicht verstanden wurden - ´zappeln´ und die für SIE zu einfache Lösung im ersten Moment brüsk zurückweisen. Scheinbar unter dem - psychologisch verständlichen - Eindruck hier "auf Kinderspielzeug" hereingefallen zu sein. Frei nach dem Motto: Andere ja, aber ICH doch nicht...

 

Quelle: CENAP-Archiv 

2188 Views