Blogarchiv
Raumfahrt - Google und die NASA: Ab jetzt kann jeder auf dem Mars spazieren

25.10.2017

mars-spaziergang

Dank eines gemeinsamen Projekts der US-Raumfahrtbehörde NASA und Google kann jetzt jeder online auf dem Mars spazieren gehen. (Quelle: t-online.de)

-

Die NASA hat schon ein Dutzend Mars-Kilometer erkundet. Die Aufnahmen stehen jetzt für alle zur Verfügung.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA und Google haben die Bilder des Mars-Rovers "Curiosity" zu einem virtuellen Rundgang zusammengefügt. Das Projekt "Access Mars" ermöglicht es, in einem virtuellen Rundgang die Oberfläche des Mars zu erkunden. Es ist zugleich das bislang größte Projekt innerhalb von Googles "WebVR Experiments".

"Access Mars" fasst die etwa 200.000 Bilder zusammen, die "Curiosity" innerhalb der vergangenen fünf Jahre gemacht hat. Der Rover hat in dieser Zeit mehr als zwölf Kilometer zuurückgelegt, die jetzt per Webbrowser oder mit VR-Brillen wie der Oculus Rift, HTC Vive, Daydream oder Google Cardboard betrachten können.

Dank der Zusammenarbeit von NASA und Google sind nicht nur Fotos verfügbar, sondern auch viele Hintergrundinformationen, die der Nutzer auf seiner eigenen Reise anklicken kann.

Die NASA will im Rahmen des Projektes auch weiter Bilder zuliefern, die "Curiosity" noch immer liefert. Offen ist allerdings, wie lange noch. Bereits seit längerem sind die Alu-Reifen des Mars-Rovers rissig. Die NASA plant jedoch schon die nächste Mars-Mission. "InSight" soll im Mai kommenden Jahres zum Roten Planeten starten. Er soll Tiefenbohrungen vornehmen und so das Innere des Mars genauer untersuchen. 

Quelle: t-online

 

1046 Views