Blogarchiv

Sonntag, 13. Dezember 2015 - 11:10 Uhr

Raumfahrt - EUROPAS RAUMFAHRT ZUM ANFASSEN AM FRANKFURTER AIRPORT

.

5.12.2015

Sternenjäger – fremde Welten, ferne Galaxien – unter diesem Motto sind alle Luft- und Raumfahrt-Fans am Sonntag, den 13. Dezember 2015, zum Flughafen Frankfurt eingeladen. Flughafenbetreiber Fraport und die ESA bieten Vorträge von Astronaut Reinhold Ewald, „Kometenjägern“ und Experten für Erdbeobachtung.
Mit der Space Lounge, Raketen-Modellen, Kinder-Animationen, exklusiven Gewinnspielen, dem DLR School Lab und lustigen SCI FI-Acts ist für jeden was dabei!
Zünden Sie Ihre Raketentriebwerke und starten Sie gemeinsam mit ESA & Fraport am 13. Dezember ab 10 Uhr im Terminal 2 (ESA-Schwerpunkt) und im Terminal 1 (SCI FI-Schwerpunkt) auf eine abenteuerliche Reise mit Europas Missionen zur ISS-Raumstation, zu Mond, Mars, Kometen sowie in noch fernere Galaxien, greifen Sie nach den Sternen. Seien Sie ein „Sternenjäger“! 
Raumfahrt-Missionen, Experten und Modelle „zum Anfassen“
Es erwartet Sie ein unvergesslicher Tag mit Wissenschaft und High-Tech-Raketen zum Anfassen und allerhand Fantastischem. Erleben Sie, wenn Raumfahrt-Realität auf Innovation von morgen und Science Fiction auf übermorgen trifft.
Besuchen Sie im Terminal 2 das „ESA Space Center“, die große Sonderausstellung der Europäischen Weltraumorganisation ESA und des ESOC - dem Kontrollzentrum der ESA im benachbarten Darmstadt.
Mit faszinierenden Exponaten aus den Bereichen Planetenforschung, astronautischer Raumfahrt, Erdbeobachtung, Navigation und Satellitensteuerung ist das Weltall für Sie zum Greifen nah. 
Lauschen Sie atemlos den abenteuerlichen Ausführungen von Dr. Paolo Ferri, aus Darmstadt, bekannt als Europas „Rosetta-Kometenjäger“, und folgen Sie dem ESA-Astronauten Prof. Dr. Reinhold Ewald bei seiner Multimediashow in die Schwerelosigkeit des Weltalls. 
ESA-Generaldirektor Prof. Dr. Jan Wörner wird zudem auf die besonderen Zusammenhänge zwischen Raumfahrt & Luftfahrt hinweisen.
Schutz unseres gemeinsamen „Raumschiffs Erde“
Wie groß die Zukunftsherausforderungen der Menschheit sind und welche wertvollen Beiträge hierzu die Erd- und Umweltbeobachtung leistet, darüber wird ESA-Experte Prof. Dr. Mike Rast berichten - gerade vor dem Hintergrund des „COP 21“ UN-Klimagipfels in Paris.
Vollkommen „abgehoben“ geht es dann bei der Talkrunde „Trends und Visionen – Flugreisen in der Zukunft“ zu. 
In zwei Stunden suborbital nach Australien oder irgendwann als Tourist auf den Mond? Dies sind nur einige Fragen, die hochkarätige Vertreter von ESA, Lufthansa, Fraport und Virgin Galactic (angefr.) mit dem Publikum debattieren werden. 
DLR School Lab: Luft- und Raumfahrt zum Mitmachen
Mit dem DLR School Lab, dem Schülerlabor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), finden im Terminal 2 unsere kleinen Besucher spannende Raumfahrt-Forschung und Technik „zum Anfassen & Mitmachen“.
NOX – The Robot, der größte Showroboter der Welt, wird Besucher in seinen 20-minütigen Showauftritten in seinen Bann ziehen: Mit 2,40 m Körpergröße ist der stählerne High-Tech-Koloss eine der Attraktionen des Airlebnis-Tages. 
Und NOX wird sich am Frankfurt Airport rundum wohlfühlen, denn in ihm sind die Werkstoffe verbaut, wie sie auch in der Luft- und Raumfahrt eingesetzt werden.
ESA Space Lounge zum Entspannen 
Sollten Sie nun doch etwas „Bodenhaftung“ brauchen, dann machen Sie es sich in der Space Lounge gemütlich und verfolgen Sie einzigartige ESA-Filme zu „50 Jahre Raumfahrtmissionen in Europa“, „Die ISS-Mission von ESA-Astronaut Alexander Gerst“, „Space to Relax“ (ESA-Lufthansa Kooperation), „Europas Entdeckungen auf dem Mars“ und vielem mehr. 
Science Fiction-Spaß und „Raumfahrt von Übermorgen“?
Natürlich beflügeln Weltraumforschung und Raumfahrt auch die Phantasie von Hollywood und Science Fiction Schriftstellern. So findet nach fast 40 Jahren das legendärste Weltraummärchen unserer Zeit mit „Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht“ am 17. Dezember seinen vorläufigen Höhepunkt. 
Große und kleine Fans fiebern gleichermaßen diesem Datum entgegen, Grund genug, insbesondere diese Sternenjäger am Frankfurt Airport gebührend zu begrüßen.
Im Terminal 1 erwarten Sie zudem die großen Trekkie-Fans und Raumfahrt-Experten aus dem „ESOC SCI FI Club“ Darmstadt. Auch zahlreiche SCI FI-Ausstellungsstücke zur Star Wars Saga werden gezeigt.
Bestaunen Sie u.a. Chewbacca, Jar Jar Binks oder Darth Maul in Lebensgröße, werfen Sie einen Blick auf das Falke Raumschiff, den berühmten Schneegleiter oder lassen Sie sich von den zahlreichen Lego-Schaustücken inspirieren… 
Welche Begeisterung das Thema Science Fiction und insbesondere die Star Wars Saga bei ihren Fans auslöst, verdeutlicht auch der hohe Stellenwert in der bundesweiten Vereinsarbeit. Informieren Sie sich hierzu an den zahlreichen Ständen von Science Fiction Vereinen, Modellbau-Vereinen und Verlagen.
Die beliebte Gewinnspiel-Rallye der regelmäßig stattfindenden Fraport „Airlebnis“-Tage darf natürlich auch 2015 nicht fehlen: Machen Sie mit und erspielen Sie sich dadurch Ihre Gewinnspielteilnahme an der Hauptverlosung.
Hier winken wieder attraktive Preise wie z.B. ein exklusiver Besuch des ESA-Raumfahrtkontrollzentrums in Darmstadt. Hauptpreis ist einePlayStation 4 - Konsole Star Wars Battlefront Limited Edition .
Anfahrt und Logistik
4 Stunden kostenlos parken am Frankfurt Airport - So funktioniert's!
Alle Airlebnis-Tage-Gäste parken an diesem Tag die ersten vier Stunden kostenlos in den Parkhäusern P2 und P3 am Terminal 1 und Parkhäusern P8 und P9 am Terminal 2
Alle anderen Park- und Haltebereiche wie bspw. Business Parking, THE SQUAIRE Parking, Kurzhaltebereiche etc. sind von diesen Angebot ausgeschlossen!
So parken Sie die ersten 4 Stunden kostenfrei:
Bei der Einfahrt in eines der oben genannten Parkhäuser ziehen Sie regulär einen Parkschein und nutzen einen freien Parkplatz. Während der Veranstaltung lassen Sie Ihren Parkschein an einem der unten genannten Orte rabattieren. Der Parkschein wird für die ersten 4 Stunden entwertet, innerhalb dieser Zeit können Sie das Parkhaus ohne Gang zum Kassenautomat verlassen.
Bleiben Sie länger als 4 Stunden, begeben Sie sich bitte zum Kassenautomat und tätigen die Nachzahlung. Anschließend fahren Sie zur Ausfahrt und führen das entwertete Ticket in den Ticketautomat - Gute Heimfahrt!
Ihren Parkschein können Sie direkt im Terminal rabattieren lassen.
Quelle: ESA
-
Update: 13.12.2015
.
Bevor es auf den Weihnachtsmarkt geht, erst einmal zur Airlebnis auf Frankfurter Flughafen,
wurde gerade eröffnet:



Tags: Raumfahrt 

1631 Views