Blogarchiv
UFO-Forschung - Mysteriöser Feuerball am Himmel in Rheinhessen gesichtet

.

Mysteriöser Feuerball am Abendhimmel: Die Polizei hat in der Nacht in Rheinhessen nach einem abgestürzten Flugzeug gesucht - aber nichts gefunden. Ein 56 Jahre alter Mann aus Nieder-Olm hatte die Behörden alarmiert, weil er ein rotglühendes Objekt am Himmel gesehen haben wollte. Als sich noch ein Zeuge meldete, rückten über 20 Polizisten aus und durchkämmten bis zum Morgen die Region um Saulheim. Dabei setzten sie auch einen Hubschrauber ein. Weil weder die Flugsicherung noch die umliegenden Flughäfen ein vermisstes Flugzeug meldeten, gehen die Behörden nach ersten Angaben der Mainzer Polizei von einem Himmelskörper aus, der in der Atmosphäre verglühte.

Quelle: FFH

.

Am Freitagabend flog ein Bolide über Mitteleuropa

Am Freitagabend flog ein Bolide über Mitteleuropa. Mehrere Meldungen aus Deutschland - aus dem Gebiet zwischen Stuttgart und Köln - gingen bei uns ein, dass um 19.05 Uhr ein helles, schnelles Objekt mit Schweif Richtung Westen geflogen sei. Es wurde beschrieben als heller, warm weisser grosser Punkt der gegen den Horizont flog, eine Leuchtspur mit sich zog und sich am Schluss grün färbte und verschwand. Die Erscheinung dauerte nur etwa 3 Sekunden. Deshalb hat es sich um einen ungewöhnlich grossen Meteor (Sternschnuppe), um einen sogenannten Boliden (Feuerkugel), gehandelt. Der Gesteinsklumpen, der zuvor um die Sonne kreiste, trat über Deutschland in die Erdatmosphäre ein und begann zwischen 300 und 100 km Höhe zu leuchten.

Quelle: astronomie-info

.

Fetter Meteor

17. Jan 2014, 19:29

Hallo !
Ich war gerade auf der A61 zwischen Speyer und Ludwigshafener Kreuz unterwegs, als ca 19:05 ein sehr kräftiger Meteor über dem Pfälzer Wald verglühte. Die Bahn war ca. 3 Sekunden, schätzungsweise über Deidesheim, in westliche Richtung zu sehen.

Quelle: AKM-Forum
.
Feuerkugel über Odenwald
Helle Feuerkugel über Lützelbach/Odenwald am Freitag-Abend um 19 Uhr gesehen welche Richtung Westen verglühte; wurde CENAP gemeldet.
.
Update: 19.01.2014
.
.
Update: 20.01.2014 / SWR-3 Rheinland-Pfalz Beitrag zu Meteoriten-Erscheinung über Saulheim
.
.
Update: 21.01.2014
.
Auf Grund der Berichterstattung in SWR Rheinland-Pfalz meldeten sich weitere Zeugen der Feuerkugel:
.
Amdrea K. beschreibt:
'Ich wohne in Dieblich/Mosel, einem kleinen Dorf in der Nähe von Koblenz. Meine Familie und ich haben am Abend zwischen 19 und 19:30 Uhr einen ‚Feuerball‘ am Himmel beobachtet.. Er flog relativ langsam und leuchtete in den Farben grün/weiß/bläulich und verglühte nach etwa 3 Sekunden. So eine ‚Sternschnuppe‘ haben wir bisher noch nie gesehen, obwohl wir oft den Nachthimmel beobachten.Dieses ‚Spektakel‘ haben hier mehrere Personen beobachten können und somit denke ich, dass wir uns das nicht eingebildet haben.'
Himmelphänomen
Jonas H.:
'Ich wollte Ihnen mitteilen, dass auch ich und ein Bekannter in jener Nacht um ziemlich genau 19.08 Uhr ein solches Phänomen beobachtet haben. Es sah aus wie eine überdimensionale Sternschnuppe, die in Nordwestliche Richtung flog und einen langen dicken Schweif nach sich zog. Allerdings war das Leuchten nicht rot sondern eher blau-grün. Ich komme aus 77960 Seelbach in Baden-Württemberg.'
... 
Und weiter geht es mit Meldungen:
Schwabach
Herr N. befand sich an der Bushaltestelle und wartete. Er schaute dabei unvermittelt hoch und 'da schoß ein grünlich-gelblich-roter Feuerball fast senkrecht für ein paar Sekunden lautlos dahin'. Er war so perplex, das er den Busfahrer der 5 Minuten später anfuhr darauf aufmerkam machte, der jedoch selbst nichts gesehen hatte und mit den Schultern zuckte.
Beim Spannbetonplatten-Einladen in ... Heilbronn
Kerstin O. und ihr Bruder aus Neckarsulm befanden sich am Freitagabend auf dem Parkplatz des Gartenbauzenters Kölle. Kurz nach 19 h sahen sie dabei gegen das Kraftwerk 'einen schnellen und lautlosen Lichtball dahinschießen und in Sekunden vergehen'.
Der Clou ist ist wahrscheinlich: Grob kennen wir Mannheimer wohl selbst die Lage durch unsere Besuche bei Fam. Gehardt!
Willy F. meldet dazu heute am frühen Abend aus Weinheim:
'Sehr geehrte Damen und Herren, im Mannheimer Morgen und auch auf Ihrer Seite 'ufo-meldestelle' wurde von der Himmelserscheinung berichtet. Zu der fraglichen Zeit war ich mit meiner Frau in unserer Ferienwohnung in Sasbachwalden bei Achern (Ortenaukreis). Wir schauen beim Fernsehen nach Westen Richtung Vogesen. Plötzlich erschien ein wunderbar leuchtender Feuerball am Himmel, der sich in Richtung Westen schnell bewegte und den wir wegen unserer Blickrichtung auf den TV-Schirm zufällig und in seiner vollen Pracht sahen. Er war sicher 100 mal leuchtender als eine normale Sternschnuppe. Die von Ihnen dem MM gegenüber verwendete Bezeichnung "Feuerball-Meteor" trifft genau zu. Danke.'
.
Update: 22.01.2014
.
Gerid T. aus Markoberndorf gestern Nacht noch dazu:
'Nehmen Sie bitte ebenso zur Notiz, dass das Gebilde hier von mir hier über Markoberndorf zufällig einige Sekunden gesehen gesehen wurde. Gut, das es Ihre Sammelstellle für Nachrichten dazu gibt. Ich wüsste gar nicht wohin damit.'
Reinheim

Herrr A. fuhr von Darmstadt kommend nach Reinheim, als er wegen Gegenverkehr kurz in einer Haltebucht pausierte und ausstieg. Dabei schoß über den Bäumen plötzlich 'etwas wie in einem Science Fiction dahin und nur war es für Sekunden mit etwas längerem Schweif real und gleich wieder wie im Traum weg'. Im HR hörte er gestern davon, deswegen meldete er sich jetzt.

Ebenso meldete sich Renate M. mit einer Zusatzinfo:
12.01.2014 Feuerball in Frankreich
'Befand mich am 12.1.14 in MARSEILLE / Frankreich und habe morgens früh um ca 6 Uhr einen riesigen Feuerball, vergleichbar mit einer untergehenden Sonne in Südafrika, gesehen. Erst dachte ich, daß es irgendwo, ca 200 m Luftlinie brennt, sah dann aber, daß es sich um einen Feuerball handelt, der sich am Horizont bewegte und unterging ????????????? Handelt es sich viell um`s gleiche Objekt welches sich dann wieder in Rheinhessen zeigte?'
Dies zwar NICHT, sondern um einen anderen Meteoriten. Vielleicht haben unsere Kollegen in Frankreich Zusatzinformationen.

5066 Views
Raumfahrt+Astronomie-Blog von CENAP [-cartcount]