Blogarchiv
UFO-Forschung - Neue IFO-Akten von der CENAP UFO-Meldestelle und Fotoabteilung-6/16

meldestelle-blog-a-700-135-9

Durch das gute Wetter (bei schlechten Wetter fliegen weniger UFO´s) gab es weitere Meldungen im Sommer bei unserer UFO-Meldestelle, welche wir zur Identifizierung führen konnten:

-

2.07.2016

.

Am 6.Juli meldete sich Herr M.B. aus Altenkirchen per E-Mail bei unserer UUFO-Meldestelle und berichtete in "Kurzfassung" das Wesentliche seiner Beobachtu ng vom 2.Juli gegen 1.00 MESZ:

Wo wurde es gesichtet ? Altenkirchen und Heckenhof
Wann ? Samstag 02.07.16 1:00
Fortbewegung : Vierecke drehen sich und das ufo verschwindet kurz und taucht bei uns wenn wir angekommen sind wieder auf
Aussehen :Kreis in der Mitte. Zwei äussere Ringe aus Vierecken
Größe:80m im Durchmesser
Himmel : klare Sommernacht
Lichter : leicht blau
Geräusche: lautlos

Wie lange ? 1 Stunde
Es hat sich hin und her bewegt
Es verschwand einfach so , plötzlich war es weg.

Im Anhang finden Sie eine Skizze :)

altenkirchen-skizze

altenkirchenkarte-b

Auf Grund weiterer Nachfragen und Recherchen zu Veranstaltungen, wurde ein Skytracker ausfindig gemacht 

welcher für die "rotierenden und bläulich schimmernden Segmente" am Himmel sorgte. Gegen Mitternacht war genug Feuchtigkeit über dem Waldgebiet vorhanden welches als Träger für die Scheinwerfer des Skytrackers

ausreichten um diesen anzuzeigen trotz fehlender Wolken.

199--skytracker

Identifizierung: Skytracker

---

9.07.2016  Berg

-

Am späten Abend des 9.Juli rief Herr G.H. an und meldete einen "hellen Stern" welcher gerade von Süd nach Nord flog und ihm durch "leichtes Dimmen" und nochmaliges Aufleuchten auffiel und es in "Sternenhöhe" war. Am Telefon konnten wir ihm Anhand von Heavens Above am Pc-Monitor schnell die Ursache nennen. Seine Beobachtung war der Überflug von Cosmos-1869-Rocket Satelliten:

cosmos-1869-mag-daten

cosmos-1869-rocket

Identifizierung: Cosmos-1869-Rocket Satelliten

---

19.07.2016  Lichtenau

-

Am Abend des 19.Juli meldete sich Herr G.F. per E-Mail bei unserer UFO-Meldestelle und sendete uns gleich zwei Beobachtungen:

33165 Lichtenau
19.7.2016
Ca.19:15
Kurzeitig hell leuchtendes Objekt in Richtung NO Bahn knnte der Ekliptik entsprechen!

Sah aus wie ein sehr hell angestrahlter Flieger, nur dass dafür die Sonne definitiv falsch stand.
Bewegte sich von uns weg in Richtung NO und verblasste nach 30 Sekunden!
MfG G.F.

....

Nachtrag

Eben ist exakt in der Gleichen Richtung derselbe Effekt aufgetreten. Die Sonne war gerade unter dem Horizont
21:20

Nach dem Herr G.F. schon andeutete das seine App keine Flugzeuge anzeigte, wollten wir es nicht so stehen lassen, da schon die Reflexionen von Jet´s in Betracht kamen. Wetterballon-Reflektoren waren zwar auch auf der Überprüf-Liste, fielen aber durch Start-Zeiten aus. Nach ein paar Wochen bekamen wir von der DFS auf Grund unserer Anfrage die Bestätigung, es bei beiden Beobachtungs-Zeiten Flugbewegungen aufgezeichnet waren. Wie Sonnen-Reflektionen auf Flugzeugen aussehen können, ist auf nachfolgenden CENAP-Archiv-Beispiel-Foto zu sehen (mehr gibt es auch auf den CENAP-Galerien, hier auf der Webseite):

jet-sonnen-reflektion

Identifizierung: Flugzeuge

---

21.07.2016  Frankfurter Flughafen

.

Anfang August bekamen wir eine E-Mail von Herrn G.D. welcher ein "Flug-Objekt" auf einer Aufnahme entdeckte, die er auf dem Frankfurter Flughafen gemacht hatte. Er war dort um einen Bekannten abzuholen und hatte die ankommende Maschine fotografiert. Bei bearbeiten der Urlaub-Fotos fiel ihm dann "das Objekt" auf welches er bei der Aufnahme nicht bemerkte.:

2016-07-akzb-ufo

Das Objekt über dem Jet fiel Herrn G.D. auf...

2016-07-akzba-ufo

Nach ansehen der Digital-Aufnahme und der Ausschnitt-Vergrößerung gehen wir von einem Vogel aus welcher hier in die Aufnahme flog. In unserem Archiv haben wir ausreichend Vergleichsaufnahmen von solchen Vogel- und Insekt-Fotos (hierzu gibt es ebenfalls eine CENAP-Galerie auf dieser Webseite).

Identifizierung: Vogel

---

30.07.2016  Eisenach

.

Per E-Mail erreichte Frau E. aus Eisenach unsere UFO-Meldestelle mit folgender Beobachtung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

um 23.28 Uhr ereignete sich am Himmel über meinem Balkon (99817 Eisenach) folgendes, für mich unerklärliches:

1. am wolkenverhangen Himmel zieht der Vorhang langsam auf (Blickrichtung wilhelmsthal und waldfisch). Sichtbar wurde ein Haufen aus einzelnen leuchtenden Elementen. Mein erster Eindruck verwies auf die Milchstraße, auf Grund der Dichte der weißen punkte.
2. ca. 23.31 Uhr. Die vermeintlichen Sterne streuen. Es entsteht aber kein unkoordinierter Haufen, sondern nach und nach eine optisch aufgereihte Formation. Es entsteht keine gerade Kette,sondern eher ein leicht wirre Kette der Elemente (es handelt sich um ca. 30 bis 40 einzelelemente).

3. ca. 23.36 Uhr. Die immer noch weiß (aus eigener Kraft leuchtenden) Elemente scheinen auseinander zu driften. Der Himmel zu diesem Zeitpunkt zog wieder leicht bewölkt zu. Die Elemente waren jedoch fast noch genauso stark und weiß leuchtend sichtbar( durch die Wolkendecke).

4. ca. 23.40 Uhr. Durch die Wolkendecke waren die Elemente wie erwähnt noch sichtbar. Jedoch wurden aus den einzelnen wieder kleinere "Haufen" zu je 5 Stück. Beeindruckend hierbei war zu sehen, dass sie aus verschiedenen Richtungen herbei kamen zu einem fixen Punkt. Es sah für mich aus wie gleichmäßig verteilte leuchtende Punkte. In der Anzahl 5 Stück in gleichen Abständen zu einer Kreisform. Nach dieser Bildung erschienen Sie in einem kräftigen starken einzelnen blauen Punkt (ähnlich eines Laserpointers).

5. ca. 23.50 Uhr zerstreuten sich auch diese zu einzelne Positionen. Problem um diese Urzeit war wieder die entstandene Wolkendecke. Lediglich ein einzelner blauer Punkt blieb ca. 5min. fest an einem Punkt über mir bestehen und "huschte" dann weg.
6. Beim ergreifen der Kamera reichten die 23 Megapixel leider nicht aus. Videoaufnahmen habe ich gemacht, jedoch glaube ich, dass darauf kaum etwas zu erkennen ist. Bedauerlich. Uns stockte der Atem.

Zeugen: C.T., R.R., J.K.

MfG E.

Nach unseren Nachfragen ergaben sich weitere Informationen und man hatte zwei Videos versucht von den Elementen zu machen. Wir bekamen die beiden Videos, doch die Leuchtpunkte waren zu schwach für die Video-Kamera und trotz Video-Fram-Bearbeitung war keine Chance. Zusätzlich baten wir um nachfolgende Skizze:

eisenach-skizze-a

eisenach-skizze-aa

eisenach-skizze-ab

Nach Auswertung aller Angaben zu der Beobachtung der 4 Zeugen erbrachte die Ursache für Stilles Feuerwerk den LED-Ballons, welche sich immer größerer Beliebtheit erfreuen und als Ersatz für die inzwischen verbotenen Himmelslaternen.

stilles-feuerwerk-28-3

Identifizierung: LED-Ballons (Stilles Feuerwerk)

---

30.07.2016  Heppenheim

.

Am frühen Morgen 1.26 MESZ meldete sich Herr H.L. aus Heppenheim per Telefon bei unserer UFO-Meldestelle, da er 1 Stunde vorher zusammen mit seinem Sohn eine seltsame Beobachtung machte.

Aufgefallen sind Beiden zwei weiße Lichter welche einmal grell dann wieder etwas gedimmt am Himmel Flugmanöver flogen um dann abrupt still zu stehen. Diese Flugmanöver macht kein Flugzeug und Hubschrauber... Das Ganze war in Richtung Kirchhausen zu sehen und war ca. 10 Minuten zu sehen, dann war es einfach weg.

Auf Grund der Flugverhalten und der relativ geringen Höhe gehen wir von einer Drohne (Quadrocopter) mit LED-Scheinwerfern aus.

quadrocopter-1

Identifizierung: Drohne (Quadrocopter)

----

CENAP-Michelstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

1118 Views