Blogarchiv
UFO-Forschung - Neue IFO-Akten von der CENAP UFO-Meldestelle und Fotoabteilung-3/16

meldestelle-blog-a-700-135-6

Weitere UFO-Meldungen welche im Frühjahr unsere UFO-Meldestelle erreichten konnten abgeschlossen und zur Identifizierung gebracht werden.

-

November 2015 - Deggendorf

.

Im März diesen Jahres meldete sich Herr M.Z. aus Deggendorf über E-Mail welcher zusammen mit seiner Mutter für sie ein unbekanntes Flugobjekt in den Abendstunden beobachten konnten. Leider kann man sich nicht mehr an das genaue Datum erinnern, aber auf alle Fälle im November 1985.

Hallo Herr Köhler,
anbei wie heute Mittag tel besprochen eine Skizze des besagten Objektes ,leider bin ich kein guter Zeichner,aber ich hoffe sie können sich trotzdem was darunter vorstellen !
Zum Vorgang:Es war Mitte November 1985 in Deggendorf,94469 ,Ortsteil Mietzing,Uhrzeit ca 18 Uhr 20 ,
Wir waren gerade von der Bushaltestelle durch unser Dorf auf dem Nachhauseweg als meine Mutter ein Geräusch hörte ,sie fragte mich was das sei,ich weiß noch das ich ihr antwortete das jemand wahrscheinlich bohrt in einer Garage,es handelte sich um einen gleichbleibenden "Summ" Ton im höheren Bereich,meine Mutter bemerkte dann das das Geräusch von einem Objekt über uns kam,sie meinte noch das dieses Flugzeug oder Hubschrauber sehr eigenartig aussieht und klingt ...,es hatte eine leichte Eiform und im hinteren Drittel eine Schräge nach unten mit von oben nach unten verlaufenden mehreren Rillen oder Erhebungen ,ähnlich wie Wellen würde ich sagen ,das Objekt besaß 8 Positionslichter die jeweils eines rot ,das nächste Blau usw geleuchtet haben ,nicht geblinkt ,es war keine glatte Fäche ,der vordere Bereich war mit leichten Strukturen versehen ! Das Objekt zug mit langsamer Geschwindigkeit über uns hinweg, da zu diesem Zeitpunkt Vollmond herrschte und wir eine sternenklare Nacht hatten konnten wir das Objekt circa eine bis ein ein halb Minuten gut beobachten, auf seiner Flugbahn durchkreuzte es die Vollmond Scheibe und deckte sie von unten komplett ab,das zur Größe ! Wir konnten dann beobachten wie das Objekt langsamer wurde(wenn ich ein Lot fallen würde, würde ich sagen dort begannen in etwa  die Lichter der Stadt), es blieb stehen, dreht es sich mit dem Bug schräg nach oben in den Himmel und war mit einem Schlag verschwunden, mit ihm auch das Geräusch, es war keine Beschleunigung zu sehen, nichts es war von einem Augenblick auf den anderen weg! Ich hoffe dass sie mir helfen können ob irgend jemand anderer so etwas auch schon mal beobachtet hat oder ob es eine Erklärung dafür gibt, sie können mich jederzeit unter der Tel oder per Mail erreichen!
Mit freundlichen Grüßen
M.Z.
1985-deggendorf

Auf Grund der Zeugenbeschreibung in schriftlicher Form sowie zusätzlichen Angaben am Telefon fiel der Verdacht auf einen Werbe-Blimp, welche Mitte der 80iger Jahre in Deutschland zum Einsatz kamen. Das Flugverhalten sowie der wahrgenommen "Summ-Ton" sprechen ebenfalls für solch einen Blimp. Die "Längsrillen"  welche im Mondlicht am Flugobjekt wahrgenommen wurden, sind vergleichbar mit den Luftrippen welche am Heck von diesen Blimps typisch sind. 

blimps-a

blimp-b

Auf diesen Blimp-Aufnahmen sind sehr gut die Luftrippen am Heckbereich erkennbar und

ergeben bei Nachtflügen "Schattierungseffekte wie auf nachfolgender Blimp-Nachtaufnahme bei welcher wir die Detail-Zeugenzeichnungen eingefügt haben:

vergleich-deggendorf

Auf Grund der langen Zeit welche seit der eigentlichen Beobachtung zurück liegt sind die Zeugenzeichnungen  der Erinnerung geschuldet, aber kommt dem Detail von einem Blimp-Heck nahe.

Identifizierung: Blimp

---

17.08.2001  Grevenbroich

.

Foto-Aufnahmen aus dem Jahre 2001 von einem Zeugen aus Grevenbroich  erreichte uns im Juli 2016, nach dem er erst jetzt unsere UFO-Meldestelle fand. Diese drei Aufnahmen legte er uns zur Begutachtung vor:

ufo-grevenbroich-17082001-a-ufo-grevenbroich-17082001-b

ufo-grevenbroich-17082001-c

Schnell war klar das es sich hierbei um einen Folien-Ballon handelt und es begann die Suche nach der Form, wobei die "Hello Kitty"-Form sich als Ursache herausstellte:

hello-kitty-ballon-vergleich

Identifizierung: Folien-Ballon

---

18.11.2015  Mündersbach/Westerwald

Per E-Mail bekamen wir nachfolgendes Schreiben:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wende mich an Sie, weil ich keinen Ansprechpartner für mein Anliegen kenne.

 

Am gestrigen Abend (Mittwoch, 18.11.2015) fiel mir um ca 18.05 Uhr ein blinkendes Flugobjekt auf.

Es kam aus Richtung Süden über den Westerwald geflogen Richtung Norden.

Meiner Meinung nach war es kein Flugzeug.

Da ich es in weiter Entfernung schon bemerkte, sah das blinkende Licht für mich zunächst normal aus.

Je näher es kam, bemerkte ich allerdings, dass das Positionslicht rhythmisch blinkte:

3 x kurz und 1 x lang.

Dieses Blinklicht hat sich nicht verändert und blieb  immer im gleichen Rhythmus. Das Licht war

meiner Meinung nach so hell wie das der ISS, also evtl. in gleicher Höhe. Die ISS blinkt jedoch nicht.

Und eine Drohne blinkt meines Wissens nach auch nicht. Nach 3 oder 4 Minuten war es schon weit

über unser Haus hinweg Richtung Norden schon so klein, dass ich das Blinklicht kaum noch mit den Augen

wahrnehmen konnte.

Was kann es gewesen sei? Vielleicht haben Sie auch dieses Objekt gesehen.

Wäre schön, wenn man wüsste, was es war. Gerne hätte ich eine gute Erklärung.

 

Mit freundlichen Grüßen

M.S.

Nach dieser E-Mail ergaben dann Überprüfungen, es zu diesem Zeitpunkt kein Airliner unterwegs war welcher in das Zeitfenster passte. Daher nahmen wir Kontakt zur DFS auf, über welche uns eine USAF-Transportflugzeug als wahrscheinliche Sichtung bestätigt wurde. 

Identifizierung: Flugzeug

---

7.05.2016   Höchstadt an der Aisch

.

Am 7.Mai erreichte uns um 22.30 MESZ ein Telefon-Anruf über unsere CENAP-UFO-Meldestelle von Herrn T.P. welcher sichtlich noch unter dem Eindruck seiner Beobachtung mit Freunden stand und aufgeregt über eine "UFO-Beobachtung" berichtete. Man sah vor ein paar Minuten ca. 30 weiße leuchtende Flugkörper darunter 2 rote Objekte welche man über den Ort ziehen sah. Ein Handy-Video wurde auch angefertigt, jedoch sehe man darauf nichts. Wir baten dennoch um Zusendung des Videos um vielleicht doch darauf Etwas zu finden. Welches wir dann mit diesen Zeilen bekamen:

Hallo,

Wie besprochen das Video. Leider sieht man nichts, aber hört unsere Verwunderung :)
Schönen Abend noch!

Nach Auswertung der Handy-Video-Aufnahme entdeckten wir dann diese Sequenz welche wir als Verwacklung bewerten und nicht wirklich als tatsächliche Aufnahme ansehen:

hoechstadt-a-1

Nach telefonischer Rückfragen, über die Erscheinung selbst, wurde von gleichbleibender Leuchtkraft berichtet und die Formation von Lichtern flog gleichmäßig über den Ort und verschwand hinter Häusern. Auf Grund der Beschreibung gehen wir von Stillen Feuerwerk (LED-Helium-Ballons) aus.

stilles-feuerwerk-2015

Identifizierung: LED-Helium-Ballons

---

7.05.2016  Moers-Neukirchen

.

Am 12.Mai erreichte uns diese E-Mail von Herr M.B. :

 

Hallo Herr Koehler.,

Ich weiss nicht wo ich mich melden soll.Habe etwas angst das man mir nicht glaubt.

am samstag den 7.5.2016 habe ich gegen24 uhr was gesehen was ich nicht einordnen konnte.

Habe bei klaren himmel mehrere fliegende lichter über mir fliegen sehen.Es waren ca 8-12 können ein paar mehr sein .die waren sehr schnell hab die beobachtet bis ich die nicht mehr sehen konnte das komische war .Ca einen abstand von 5-10 sekunden sind 3 lichter in dreieck form hinter her geflogen ziemlich synchron als mussten die die anderen einholen.habe sowas noch nie gesehen.habe dannach bei youtube videos gesehn.zb in belgien und das was 1952 beim weissen haus passiert ist.

Bitte helfen sie mir

damit ich endlich nicht mehr drüber nach denken muss.

es waren keine flugzeuge da bin ich mir sicher.

Würde mich freuen wenn sie mich mal anrufen.

es war in moers Neukirchen Vluyn.

neukirchen

...

Hallo Herr Köhler.
Die lichter vom ersten sternen schwarm war nicht konstant ein pasr waren schwächer nur die äusseren waren konstant hell.Mir kam es vor das sich die in der mitte befundenen sterne sich etwas bewegten.Nicht so wie die drei sterne die später kamen.Die waren synchron  .Die waren hell wie sterne.Von mir aus gesehen sind die nord nord ost gefloge.Ich hoffe das sie mir helfen können. 

Auf weitere Nachfragen wurde immer klarer, es sich bei der Beobachtung von Herrn M.B. um Stilles Feuerwerk (LED-Helium-Ballons) gehandelt hat.

stilles-feuerwerk-2015-1

Identifizierung: LED-Helium-Ballons

---

 9.05.2016  Frankfurt a.M.

.

Am 9.Mai erreichte uns über das UFO-Meldestelle-Telefon  Frau K.J. welche sich über eine seltsame Beobachtung den Kopf zerbrach. Sie kenne zwar die anfliegenden und startenden Flugzeuge, aber am Abendhimmel "flogen untypisch recht nahe in Formation 2 Flugzeuge"  und das wäre doch nicht normal. Und ob wir das einmal Überprüfen könnten. Nun ja, eigentlich war dies ja keine "UFO-Meldung" welche außergewöhnlich war, aber da die Dame darauf drängte, wollten wir dann selbst wissen was sich zugetragen hat.

Bei der Dateneingabe bei flightradar24 waren wir dann auch ein wenig erstaunt, da sich hier tatsächlich zwei Flugzeuge von AIR-INDIA im Formationflug eine Warteschleife scheinbar über Frankfurt drehten. Es handelte sich um eine Boeing B-787-8  Dreamliner und eine Boeing B-777-237(LR). Nachfolgend Screenshots von flightradar24:

frankfurt-a

frankfurt-aa

frankfurt-ab

---

18.05.2016  Trier-Thomm

.

Im August 2016 bekamen wir Screenshots einer Wildkamera Maginon WK2 von Herrn H.B. welcher für Wetterbeobachtung diese Kamera im Einsatz hat. Bei einem Zeitraffer-Test und Wetterbeobachtung 829 Bilder, zeigten sich auf Bild 0091 zwei "Flugkörper" welche für Rätselraten sorgten.

Auf vorhergehenden und nachfolgenden Fotos war nichts zu sehen. Da aber die Aufnahmen (siehe Bild-Daten) doch relativ groß sind, war dies auch verständlich:

imag0090

imag0091

06-imag0092

Auf Aufnahme 0091 sind über den Windrädern zwei Flugkörper welche auf Ausschnitt etwas besser zu sehen sind, aber hohes Bildrauschen lässt bessere Darstellung nicht zu:

ausschnitt-imag0091

Da unser CENAP-Archiv sehr viele solcher Aufnahmen hat, welche auf Vögel zurück zu führen sind, gehen wir auch in diesem Fall von Vögeln auf welche hier bei dem Foto durch den Kamera-Bereich flogen.

Identifizierung: Vögel

---

CENAP-Michelstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

1031 Views