Blogarchiv

Raumfahrt - Bürgerdebatte über Raumfahrt für Europa am 10.September in allen ESA-Mitgliedstaaten

.

1.07.2016

Am 10. September 2016 werden ca. 2000 Bürger aus 22 europäischen Ländern an der ersten Bürgerdebatte über Raumfahrt für Europa teilnehmen. An diesem Tag haben die Bürger Gelegenheit, Neues zu erfahren, zu diskutieren, ihre Meinung zu äußern und sich durch Vorschläge zu Prioritäten in allen Bereichen laufender und künftiger Weltraumprogramme einzubringen.
Diese Konsultation von beispiellosem Ausmaß erfolgt in allen 22 Mitgliedstaaten der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) gleichzeitig. Das von der ESA mit der Organisation und Leitung der Bürgerdebatte beauftragte Unternehmen Missions Publiques wird pro Mitgliedstaat ca. 100 Bürger an verschiedenen Orten versammeln. Die Teilnehmer werden so ausgewählt, dass sie soweit als möglich die soziodemografische Vielfalt ihres Landes widerspiegeln. Die Ergebnisse der Debatte werden zusammengetragen und bereits nach 48 Stunden an die ESA weitergeleitet.
Unter Bezugnahme auf diese Initiative unterstrich ESA-Generaldirektor Jan Wörner sein Engagement für eine in höherem Maße der Gesellschaft zugewandte ESA und einen intensiveren Dialog mit europäischen Bürgern: "Raumfahrt, Weltraumwissenschaft, Exploration, Erdbeobachtung, Telekommunikation, Satellitennavigation, Weltraumtechnologie und Innovation können dazu beitragen, gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern und künftige Generationen inspirieren. Die europäischen Bürger können uns dabei unterstützen, unsere Prioritäten besser zu setzen."
Die Bürgerdebatte über Raumfahrt für Europa ist eine große Premiere – noch nie wurde die zukünftige Ausrichtung der Raumfahrttätigkeiten in solch einem Rahmen in so vielen Ländern diskutiert.
Nähere Informationen und Anmeldung zur Bürgerdebatte unter http://citizensdebate.space.
Quelle: ESA
-
Update: 16.08.2016
.
ONLY DAYS LEFT TO JOIN EUROPE’S FIRST CITIZENS’ DEBATE ON SPACE

Do you want the opportunity to have your say in suggesting priorities in European space programmes?

Well, now you have the chance, because on 10 September 2016, over 2000 citizens from 22 European countries will participate in the first ever Citizens’ Debate on Space for Europe. Never before has the future of space activities been addressed in such an event held across so many countries.

In the course of the day, if you’re lucky enough to be selected, you’ll have the opportunity to learn, debate and participate in suggesting priorities on all aspects of current and future European space programmes.

This consultation on an unprecedented scale will take place simultaneously in all 22 ESA Member States, with around 100 people from each country gathered at various locations. The results of the consultation will be collated – as early as 48 hours after the debate takes place – and communicated to ESA.


ESA Director General Jan Woerner emphasised his commitment to ESA further engaging in a dialogue with European citizens and said, “Spaceflight, space science, exploration, Earth observation, telecommunication, satellite navigation, space technology and innovation can all help respond to societal challenges and be a source of inspiration to future generations. European citizens can help us better assess our priorities.”

You only have until 28 August to sign up, so check our website and join the debate!
Quelle: ESA
1659 Views